Bequem und komfortabel – Polen mit dem Bus erkunden

Polen mit dem Reisebus entdecken, LosHawlos, CC BY-SA 3.0

Polen mit dem Reisebus entdecken, LosHawlos, CC BY-SA 3.0

Unser östlicher Nachbar ist unter Touristen schon lange kein Geheimtipp mehr. Deshalb schwärmen inzwischen nicht mehr nur Kenner von Polen als einem der schönsten Reiseziele, das auch von vielen Urlaubern aus Deutschland mehr und mehr geschätzt wird. Das Land bietet Nationalparks mit faszinierenden Landschaften, von denen einer zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Masuren lockt dabei mit weiten Seenlandschaften und unberührter Wildnis den Naturfreund und wer mehr an Kultur und insbesondere Kunst interessiert ist, wird in Warschau, Breslau oder Krakau auf seine Kosten kommen. Polen hat zudem eine große Anzahl  an Flüssen, sodass es eine Menge Möglichkeiten gibt, das vielseitige Land zu entdecken. Es bieten sich Schiffsreisen an, Fahrten mit eigenem Auto oder Motorrad, mit der Bahn, mit einem selbst gemieteten wagen oder bequem und genussvoll in einem modernen Luxusbus.

Die Vorteile einer Busreise

Busreisen etablieren sich zunehmend als zuverlässige und preiswerte Alternative zu Reisen mit anderen Verkehrsmitteln. Sie bieten eine  Menge Vorteile:
– Die Angebote sind oft besonders vielfältig, wie Städtetrips, Wochenendausflüge oder ganze Urlaubsfahrten.
– Die Entfernung zum Abfahrtsort ist meistens kurz und Leerlaufzeiten durch Check-In oder Ähnlichem entstehen nicht.
– Die Ausstattung der Busse ist in der Regel von höchstem Niveau mit komfortablen Sitzen, Klimaanlage, WC und oft auch Fernseher, CD- und DVD-Player.
– Sitzen, Schlafen und Entspannen ist während der Fahrt möglich.
– Der Bus fährt direkt zum Reiseziel, die Landschaft kann während der Fahrt genossen werden, Umsteigen und Hotelsuche entfällt.
– Busreisen sind oft pauschal, d. h. Organisation wie Transfer, einzelne Ausflüge, Verpflegung und Unterkunft wird vom Reiseveranstalter durchgeführt.
– Der Buschauffeur oder Reiseleiter ist bei Problemen ein zuverlässiger Helfer.
– Busreisen sind Gemeinschaftsreisen mit gruppendynamischen Erlebnissen, die bei Auto- oder Flugreisen so nicht möglich sind.

Die Nachteile von Busreisen

Einige Vorteile können allerdings auch zu Nachteilen werden:
– Busreisen sind langsamer als Flugreisen.
– Abfahrtszeiten, Ausflüge und Unterkünfte werden vom Reiseveranstalter festgelegt, was die Flexibilität beeinträchtigt.
– Der Geselligkeitsfaktor kann sich gelegentlich auch störend auswirken, denn man kann sich seinen Sitznachbarn nicht immer aussuchen.
– Bei zu verlockenden und extremen Billigpreisen ist Vorsicht angesagt, da dies oft auf Kosten der Qualität geht.

Busreisen nach Polen

Busreisen sind immer sehr gut geeignet für relativ kurze Strecken wie Reisen innerhalb Deutschlands, sowie in angrenzende Nachbarstaaten, wozu natürlich auch Polen zählt. Viele Veranstalter von Busreisen bieten für Polen Städtereisen, Rundreisen oder auch mehrere sogenannte „Schnuppertage“ an. Auch interessante Themenreisen werden angeboten wie eine Busreise in Polens „heimliche Hauptstadt“ Krakau an, die als „unterirdisch überirdisch“ bezeichnet wird, was Bezug auf einen unterirdischen Marktplatz nimmt. Weitere mögliche Reiseziele sind u. a. Kolberg an der polnischen Ostseeküste, Pommern, Usedom und Wollin, Breslau, Danzig, Swinemünde, Misdroy und der Polenmarkt Slubice.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1427 Artikel

Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs „Länderporträt Polen“.