Zwei empfehlenswerte Zeitschriften über Polen

Polen das Land, das so anders ist, als seine auch hierzulande bekannte Politelite sich zuweilen gibt, ein Land, das jenseits der Kaczynski.Sprüche und der nationalkatholischen Welt von Radio Maryja so ungeheuer vielfältig ist – dieses moderne, offene Polen zeigt seit zwei Jahren “Polenplus”, ein deutschsprachiges Magazin über Polen mit knalligem Layout und erfrischenden Texten
“Polenplus” erscheint  vier  Mal  im  Jahr im  Berliner  Valerius  Verlag  und  hat  sich
vorgenommen, das bescheidene Wissen der Deutschen  über ihr Nachbarland Polen zu vergrößern – frisch, originell wird hier ein selbstbewusstes junges Polen gezeigt. Der Themenmix stimmt, die Lektüre ist anregend.

Link: http://www.polenplus.eu/
Unsere Bewertung: ++++

Seit 35 Jahre setzt die Deutsch-Polnische Gesellschaft auf den deutsch-polnischen Dialog als einzigem Weg zu Versöhnung und einem friedlichen, gutnachbarschaftlichen Verhältnis. Seit 1987 gibt sie zusammen mit den polnisch-deutschen Gesellschaften in Polen ein zweisprachiges Magazin heraus. Wie könnte das konsequenterweise anders heißen als “Dialog”? Seit zehn Jahren gibt Chefredakteur Basil Kerski dem Magazin Rahmen und bürgt für den hohen qualitativen Standard der Artikel. So nimmt es denn auch nicht Wunder, dass der “Dialog” inzwischen zahlreiche Preise einheimste und heute als das angesehenste deutsch-polnische Magazin ist.

Link:  http://www.dialogonline.org/
Unsere Bewertung: +++++