Kulturevents: 20. Krakauer Opernfestival

20. Opernfestival Krakau, Foto; Plakat, © http://www.opera.krakow.pl

20. Opernfestival Krakau, Foto; Plakat, © http://www.opera.krakow.pl

Unter dem Motto „Wagner-Verdi-Puccini“ steht das 20. Sommerfestival der Oper in Kraków (Krakau), das vom 9. Juni bis 1. Juli stattfindet. Mit diesem außergewöhnlichen Mix von Werken der Komponisten  Wagner, Verdi und Puccini bietet Krakau in diesem Sommer dem Opernfreund ein einmalig spannendes Programm.

Als Kulisse für die verschiedenen Vorstellungen dienen neben dem Opernhaus auch der Arkadenhof des Schlosses auf dem Wawelhügel sowie das Gelände der Polnischen Gasanstalten im Krakauer Stadtviertel Kazimierz.

Schon die Eröffnung des Jubiläumsfestivals kann als Sahnehäubchen bezeichnet werden: Eröffnet wird das Festival am 9. Juni nämlich mit Wagners „Tannhäuser“, einer Premiere für die Musiker der Krakauer Oper unter Leitung von Tomasz Tokarczyk. Für die Regie ist der slowakisch-polnische Künstler Laco Adamík zuständig.

Weitere Vorstellungen der romantischen Oper folgen am 10. und 12. Juni im Konzertsaal des Opernhauses. Der im Stil der Renaissance erbaute Arkadenhof des Krakauer Königsschlosses bietet vom 17. bis 21. Juni die Kulisse für zwei Vorstellungen von Verdis “Il Trovatore” sowie das Ballett „Emotions“ und einen Abend mit Klassikern aus der Welt der Opernarien.

Die drei Vorstellungen vom 23. bis 26. Juni gehören schließlich Giaccomo Puccini. Besucher des Opernhauses können „Madame Butterfly“, „Tosca“ und „La Bohème“ im großen Konzertsaal erleben. Zum krönenden Abschluss lädt das Ensemble zur Bühnenshow „Operette, oh Du meine Liebe…!“ ein, die anlässlich des 160. Geburtstages der Gasanstalten auf deren Gelände in Kazimierz stattfindet.
Tickets sind bei der Krakauer Oper erhältlich (in polnischer und englischer Sprache)

 

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1450 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".