2014: Polen feierte eine Erfolgsgeschichte in drei Kapiteln

Infografik Polen-Deutschland, Polen und der Mauerfall

Infografik Polen-Deutschland, Polen und der Mauerfall 1989,

Ganze 25 Jahre liegt der politische Wandel in Polen zurück, seit einem Vierteljahrhundert wird das Land von demokratisch gewählten Regierungen geführt. Seit 15 Jahren gehört Polen dem westlichen Verteidigungsbündnis NATO an. Und seit 10 Jahren ist es Teil der Europäischen Union: das waren drei gute Gründe zum Feiern im Jahr 2014.

Der Anlass, den Polen mit der europaweiten Kampagne „Polska. Spring into new“ würdigt, gibt Gelegenheit zu einem kurzen Rückblick: Seit dem Umbruch vor zweieinhalb Jahrzehnten hat sich das Land in wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Hinsicht gut entwickelt. Als am 4. Juni 1989 erstmals freie Parlamentswahlen stattfanden und die kommunistische Regierung abgewählt wurde, war dies das Startzeichen für einen Demokratisierungsprozess, der mit einer kontinuierlichen Verbesserung der wirtschaftlichen Situation des Landes einherging. So wuchs das Bruttoinlandsprodukt zwischen 1989 und 2012 um 100 Prozent.

Auch die Beziehungen zum Nachbarn Deutschland entwickelten sich seit dem Umbruch ausgesprochen gut – heute arbeiten beide Länder eng zusammen, für die Bürger ist das Reisen in den jeweils anderen Staat zu einer Selbstverständlichkeit geworden.

Die Zusammenhänge von der Solidarnosc-Gründung und dem Fall der Mauer sind auf einer interessanten Infografik des polnischen Außenministeriums verdeutlicht Sie können diese Infografik „Der Fall der Berliner Mauer begann in Polen“ in hoher Auflösung auf der Seite Polska Spring Into New herunterladen.

Quelle: Pressestelle des polnischen Außenministeriums

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1448 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".