Allerheiligen in Polen

Allerheiligen in PolenEiner der wichtigsten Feiertage in Polen ist Allerheiligen, das am 1. November gefeiert wird. Dann gedenken die Polen auf den Friedhöfen ihrer Verstorbenen. Noch immer hat Halloween dagegen kaum eine Chance.

An Allerheiligen ist ganz Polen auf den Beinen, in den Städten bilden sich lange Warteschlangen an den öffentlichen Verkehrsmitteln und auf den Straßen kommt es zu Staus.

Das ganze Land scheint sich auf den Weg gemacht zu haben, um auf den Friedhöfen der verstorbenen Angehörigen zu gedenken. Die Gräber wurden mit immensem Aufwand schon Tage vorher geschmückt, vom fallenden Laub befreit und akkurat geharkt, die Grabsteine geschrubbt.

Millionen Blumensträuße, Gestecke und Kränze schmücken bald die Gräber, die in allen Farben vorhandenen Grablichter werden gerichtet. Mit nicht weniger Aufwand wird in den Familien gekocht und gebacken, denn an diesem Tag kehren auch weit entfernt lebende Verwandte heim um den Tag im Kreise der Familie zu begehen. Allerheiligen ist also nicht bloßes Totengedenken, sondern auch ein Familientreffen, wie die Polen es lieben, mit Tischen, die sich biegen unter der Last der Speisen.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1468 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".