Auf Wasserstraßen von Berlin nach Bydgoszcz

Bydgoszcz (Bromberg), die Stadt am Wasser; Foto: B. Jäger-DabekEin neuer, attraktiver Binnenwasserweg nach Polen führt nun von Berlin bis nach Bydgoszcz und schafft damit den Zugang zu allen über die Weichsel zu erreichenden Gewässer des polnischen Wasserstraßennetzes.

Zur Werbetour für diese neue Wasserwanderstrecke startete kürzlich das polnische Motorschiff „Wladyslaw Lokietek“. Von Berlin-Spandau ging es auf eine dreiwöchige Tour durch deutsche und polnische Gewässer. Ziel der 700 km langen Reise war die kujawisch-pommersche Hauptstadt Bydgoszcz (Bromberg).

Die Organisatoren wollten zeigen, dass man per Schiff mühelos von Berlin bis zum wichtigsten polnischen Wasserknotenpunkt fahren kann. Organisiert wurde die Werbe-Tour von den Anrainergemeinden der Notec (Netze) und der Berufsschule für Binnenschifffahrt in Naklo (Nakel) sowie als Bestandteil des Marketingprojekts „Die Oder für Touristen 2014“. Die Strecke von Berlin in die polnische Woiwodschaft Kujawsko-Pomorskie gehört zu den internationalen Wasserstraßen E30 und E70. Deren polnischer Teil soll in den kommenden Jahren für rund 1,7 Milliarden Euro revitalisiert und somit für den Güterverkehr und touristische Zwecke aufgewertet werden.

Die Tour der „Wladyslaw Lokietek“ führte durch beliebte Wassersportgebiete, über moderne Kanäle und naturbelassene Flüsse. Von der Havel ging die Reise über den Spree- Kanal zur Oder und über deren Nebenfluss Warta (Warthe) weiter ostwärts. Über die Notec (Netze), den Kanal Bydgoski (Bromberger Kanal) und die Brda (Brahe) wurde Bydgoszcz erreicht.

Unterwegs wechselte das Schulschiff vom Flusssystem der Elbe zu dem der Oder und schließlich in das Einzugsgebiet der Weichsel. Bydgoszcz ist der wichtigste Wasserknoten des Landes. Hier überschneiden sich mehrere bedeutende Wasserwege: die Großpolnische Schleife, die Thorner Schleife und die Kujawienschleife.

Von hier ließe sich die Reise auf dem Wasser zur Weichsel bis nach Gdansk (Danzig) oder durch das Ermland bis ins Frische Haff fortsetzen. Die Reise des Schulschiffs sollte diese auch für Yachten und Hausboote attraktive Ost-West-Verbindung bekannter machen. Im vergangenen Jahr sind bereits mehrere neue Anleger für Kajaks, Segelyachten und kleinere Motorboote an den Flüssen Notec und Brda (Brahe) entstanden.

Die Wasserstadt Bydgoszcz kann man vom 22. bis 24. Juni beim Fest „Ster na Bydgoszcz“ erleben. Rund um die Mühleninsel gehen Segelyachten vor Anker. Es gibt Flottenparaden und andere Veranstaltungen auf dem Wasser, einen Shanty-Marathon und die Bromberger Museumsnacht. Mit dem längsten Kanu der Welt möchte die Stadt ins Guinness-Buch der Rekorde gelangen. Es soll rund 50 m lang werden und Platz für 20 Personen bieten.

Mehr Informationen:

  • www.visitbydgoszcz.pl
  • www.forumwodne.kujawsko-pomorskie.pl

Quelle: Informationen des Polnischen Fremdenverkehrsamts

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1454 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".