Berlin: Spezialbibliothek zur polnischen und deutschen Geschichte

Pünktlich zum Auftakt des neuen akademischen Jahres ist die Bibliothek des Zentrums für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften nun zugänglich.

Die Einrichtung ist eine wissenschaftliche Spezialbibliothek zur polnischen und deutschen Geschichte mit Schwerpunkten auf der Beziehungsgeschichte beider Länder und der Regionalgeschichte. Aufgrund der am Institut angesiedelten Forschungsprojekte zu Polen in Berlin und Deutsch-Polnischen Erinnerungsorten verfügt die Bibliothek außerdem über einen relevanten Bestand zur Geschichte von Polen in Berlin sowie zu Erinnerungskulturen. Im Onlinekatalog (http://cbh.allegronet.de/ ) sind etwa 5.000 Titel nachgewiesen, die in Freihand zugänglich sind. Der tatsächliche Bestand liegt bei 10.000 Medieneinheiten, wobei die Katalogisierung sukzessive erfolgt. Daneben werden 22 wichtige polnische Fachzeitschriften laufend bezogen.

Die Bestände der Präsenzbibliothek sind sowohl für Studierende, Doktoranden und Wissenschaftler als auch interessierte Privatpersonen öffentlich zugänglich. In Berlin-Pankow gelegen, bietet die Bibliothek des Zentrums für Historische Forschung eine ruhige und konzentrierte Arbeitsatmosphäre, kompetente Beratung bei der Literaturrecherche, mehrere Arbeitsplätze mit Laptopanschluss, einen Mikrofilmscanner sowie Kopiermöglichkeiten.

Weitere Informationen zur Bibliothek finden Sie auf der Website: www.panberlin.de.

Bibliothek des Zentrums für historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften
Biblioteka Centrum Badan Historycznych Polskiej Akademii Nauk
Majakowskiring 47
D-13156 Berlin
Tel.:    0049 – (0) 30 – 486 285 46
Fax.:   0049 – (0) 30 – 486 285 56
Email: bibliothek@panberlin.de
www.panberlin.de

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1496 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".