Bewegung am polnischen Himmel

Polnisch lernen

 
Ich empfehle Ihnen den Polnisch lernen von sprachenlernen24:
"Lernen Sie Polnisch wesentlich schneller als mit herkömmlichen Lernmethoden!"

Die polnischen Fluglinien rüsten zeitig auf für die EURO 2012. Der Businesscarrier OLT Jet Air vergrößert das Angbeot von Flügen nach Danzig und Breslau. Die größte polnische Fluggesellschaft LOT veröffentlichte ihre positiven Geschäftszahlen für die ersten neun Monate 2011, die eine höhere Auslastung und über 20 Prozent mehr Business-Class Passagiere zeigt

Mehr Flüge nach Gdansk und Wroclaw
Der polnische Business-Flieger OLT Jet Air baut die Verbindungen von Gdansk (Danzig) nach Deutschland weiter aus. Ab November gibt es regelmäßige Flüge nach Bremen, auch die Route nach Hamburg wird wieder aufgenommen.
OLT Jet Air bietet ab 31. Oktober fünfmal die Woche Verbindungen zwischen den Hansestädten Danzig und Bremen. Die Flugzeuge starten jeweils montags bis freitags in den Morgenstunden. Ab Anfang November gibt es täglich außer sonnabends Flüge in den Abendstunden zwischen Hamburg und Danzig. Eingesetzt werden moderne Turboprop- Maschinen vom Typ ATR 42-300 mit 46 Sitzplätzen. Sonderangebote gibt es bereits etwa 12 Euro die Strecke.

Erst kürzlich hatte die Fluggesellschaft die Aufnahme von Flügen von Berlin nach Gdansk und Wroclaw (Breslau) zum 31. Oktober angekündigt. Damit werden zwei der vier Austragungsorte der Fußball-Europameisterschaft EURO 2012 für Fluggäste aus der deutschen Hauptstadt schneller erreichbar. Auf diesen Strecken fliegt der Regionalcarrier künftig dreimal wöchentlich. Geflogen wird jeweils montags, mittwochs und freitags ebenfalls in Turboprop-Maschinen vom Typ ATR 42-300. Die Maschinen starten jeweils in den Nachmittagsstunden. Die Preise pro Strecke beginnen schon bei 49 Zloty, umgerechnet etwa 12 Euro. Das neue Angebot ist für Geschäftsleute und Touristen gleichermaßen attraktiv.

Durch die neuen Flugverbindungen wird die polnischen Ostseeküste für viele Deutsche einfacher erreichbar. Der Flughafen in Danzig wird gegenwärtig ausgebaut. Das neue Terminal soll in den kommenden Wochen fertiggestellt werden. Von dort will OLT Jet Air künftig auch mehr innerpolnische Ziele anfliegen. Verbindungen soll es unter anderem nach Rzeszów und Katowice (Kattowitz) geben.

LOT Polish Airlines im Aufwind

Die größte polnische Fluggesellschaft weiter auf Erfolgskurs: LOT Polish Airlines hat in den ersten neun Monaten des Geschäftjahres 2011 deutlich mehr Passagiere befördert als im Vorjahreszeitraum. Besonders der Anteil der Geschäftsreisenden konnte dabei signifikant gesteigert werden.

Die Passagierzahlen auf den Strecken im Inlandsverkehr sind in den ersten neun Monaten 2011 um 21 Prozent, auf den Mittelstrecken um 11 Prozent gestiegen. Auf den Langstreckenflügen lag die Zahl der Passagiere bei 95 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies ist bedingt durch eine Reduzierung des Flugangebotes nach Nordamerika und Asien. Da die Airline auf die Auslieferung der Boeing 787 Dreamliner wartet, wurde das Langstreckenangebot, welches aktuell mit Flugzeugen vom Typ Boeing 767 durchgeführt wird, im betrachteten Zeitraum nicht ausgebaut.

Besonders deutlich hat sich die Buchungslage in der Business Class verbessert: Von Januar bis September 2011 sind die Passagierzahlen um 21 Prozent gestiegen. Alleine im September 2011 konnte ein Wachstum von 130 Prozent in diesem Bereich registriert werden.

Die durchschnittliche Sitzauslastung innerhalb der neun Monate lag bei 75 Prozent, in der Hochsaison, dem dritten Quartal 2011, sogar bei 81 Prozent. Gleichzeitig konnte das Star Alliance-Mitglied seine Pünktlichkeitsrate im Zeitraum der neun Monate von 79,6 auf 83,4 Prozent verbessern. Die Regelmäßigkeit der Flüge lag seit Jahresbeginn bei 97,8 Prozent.

Die Erträge aus dem operativen Geschäft sind in den ersten drei Quartalen um 6 Prozent gestiegen. Die Kosten stiegen dabei lediglich um 4 Prozent, obwohl sich alleine die Ausgaben für Kerosin um 27 Prozent erhöht haben. Die Ausgaben der polnischen Fluggesellschaft für Kerosin waren deshalb im betrachteten Zeitraum 2011 um 221 Millionen polnische Zloty höher als im Vorjahreszeitraum 2010.

Die Finanzzahlen der ersten neun Monate für das Geschäftsjahr 2011 zeigen eine signifikante Verringerung des Verlustes von 96 Millionen auf 52 Millionen polnische Zloty. Dies entspricht einer Verbesserung der Bilanz um 44 Millionen polnische Zloty – unter Ausschluss der Fluktuationen des Kerosinpreises und der Schwankungen der Währungskurse sogar um 225 Millionen polnische Zloty.

Der Gewinn aus dem operativen Geschäft der Fluggesellschaft beträgt in den ersten drei Quartalen 2011 67,6 Millionen Zloty. Im betrachteten Vorjahreszeitraum betrug dieser lediglich 56,4 Millionen Zloty. Das Ergebnis nach Steuern beträgt im Berichtszeitraum somit 5,4 Millionen Zloty, bedingt durch die erst kürzlich erfolgten Schwankungen der Währungskurse.

LOT Polish Airlines wurde 1929 gegründet und ist eine der traditionsreichsten Fluggesellschaften. Das aktuelle Streckennetz umfasst über 50 Ziele in Europa, dem Nahen und Mittleren Osten, Asien und Nordamerika. In Deutschland fliegt LOT ab Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München über 160 Mal pro Woche zu den wichtigsten Zielen in Polen: Zum internationalen Drehkreuz nach Warschau sowie nach Krakau, Danzig, Posen, Breslau und Kattowitz. Außerdem fliegt LOT jeweils bis zu zwei Mal täglich von Genf und Zürich nach Warschau sowie von Wien nach Krakau und Warschau. LOT ist Mitglied im weltweit führenden Luftfahrtbündnis Star Alliance.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1605 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".