Der Orlen Marathon in Warschau findet statt wie geplant

Warsaw Orlen Marathon, Logo, www.orlenmarathon.pl Wie das Organisationskomitee des Warschauer Orlen Marathons am 16. April mitteilt,  findet der Orlen Marathon in Warschau am 21. April trotz der Bombenexplosionen bei Boston Marathon wie geplant statt. Man sei tief betroffen von den Ereignissen am Rande des Bostoner Marathons und hege als Teil der Marathon-Familie tiefes Mitgefühl mit allen Opfern und deren Familien und erschüttert darüber, dass dieser friedliche Sport Ziel einer brutalen Terroristen-Attacke wurde, heißt es in einer Presseerklärung.

Der Orlen Warsaw Marathon findet in dieser Form am 21. April 2013 erstmals in der polnischen Hauptstadt Warschau statt. Der polnische Mineralölkonzern Orlen, der auch in Deutschland ein Tankstellennetz unterhält, will damit neue Akzente bei den Laufveranstaltungen in Polen setzen und Warschau auf dem internationalen Kalender großer Stadt-Marathons etablieren. Insgesamt warten Preise von einer halben Million Z?oty (umgerechnet etwa 120.000 Euro) auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Mit dem Marokkaner Jaouad Gharib hat sich bereits ein mehrfacher Weltmeister und Olympia-Zweiter für die Teilnahme angemeldet. Auch andere Spitzensportler wie der polnische Läufer Henryk Szost sind mit von der Partie. Der Lauf über die klassische Marathon-Distanz führt vom neuen Nationalstadion vorbei an der Altstadt bis zum südlichen Stadtrand und wieder zurück zum Stadion. Angeboten werden auch ein weiterer Lauf über 10 Kilometer sowie eine Benefizveranstaltung am Vorabend über 3,33 Kilometer. Das Startgeld dieses Mini-Marathons geht an sportlich begabte Kinder aus Waisenhäusern.

Anmeldungen zur Teilnahme am Marathon sind nur noch heute möglich unter

www.orlenmarathon.pl/en/user/register

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1450 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".