Die polnische Tragödie

Aufbahrung,

In Katyn schient sich das polnische Trauma fortzusetzen. Am 10. April stürzte die polnische Präsidentenmaschine in der Nähe von Katyn nur wenige hundert Meter neben der Landebahn des Militärflughafens Smolensk im Nebel ab.

Neben dem polnischen Präsidenten Lech Kaczynski und seiner Frau Maria starben alle 94 weiteren Delegationsminister. Sie gehörten zur politischen, militärischen und kulturellen Elite des Landes

Die Gruppe war unterwegs nach Katyn, wo mit 450 Angehörigen von Opfern, die zuvor mit dem Sonderzug angereist waren über den Gräbern der 1940 ermordeten polnischen Offiziere und Intellektuellen eine Gedenkfeier abgehalten werden sollte.

Das Polen Magazin spricht allen Familien und Freunden der Opfer der Tragödie von Smolensk sowie allen Polen sein tiefes Mitgefühl aus.
Najszczersze wyrazy wspolczucia rodzinom i przyjaciolom ofiar tragedii w Smolensku
Brigitte Jäger-Dabek

Alles zum Thema:

Weitere Artikel der Serie

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1467 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".