Neue Lifte in polnischen Wintersportzentren

Winterurlaub in Polen

Winterurlaub in Polen,

Bekanntlich gibt es im Süden Polens zahlreiche Wintersportzentren, die beständig weiter ausgebaut werden. In dieser Wintersaison gibt es daher auch für Skifahrer einige neue Attraktionen in Polen. Neue Sessellifte entstehen in Szklarska Poreba (Schreiberhau) im Riesengebirge und Krynica Zdroj in den Beskiden.

Größtes Skigebiet im Südwesten ist die Ski-Arena Szrenica. Im Riesengebirgsort Szklarska Poreba ist der längste 6-Personen-Sessellift Polens erbaut worden. Gäste der Ski-Arena können seit Anfang Dezember 2010 auf der 2.380 m langen Strecke in achteinhalb Minuten von der Talstation zum Gipfel des 1.361 m hohen Bergs Szrenica (Reifträger) befördert. Pro Stunde transportiert der neue Lift etwa 2.000 Personen. Zusätzlich werden auch die Pisten verbreitert. Die Skiarena Szrenica verfügt über zwei Sessel- und sechs Schlepplifts. Die sieben Abfahrtstrecken  reichen von leichtem bis hohen Schwierigkeitsgrad. Mit einer Pistenlänge von mehr als 15 km ist die Skiarena das größte Skigebiet im Südwesten Polens.


Im Beskiden-Kurort Krynica Zdroj ist ebenfalls ein neuer 4-Personen-Sessellift gebaut worden. Der Kurort Krynica Zdroj liegt im Südosten des Landes, etwa 120 km von Kraków (Krakau) entfernt. Der neue Lift bedient die ebenfalls neu eingerichtete 1.100 m lange Piste Nr. 6. Insgesamt verfügt das Ski-Ressort Jaworzyna Krynicka über acht Abfahrtstrecken mit einer Gesamtlänge von rund zehn Kilometern. Die Pisten sind beleuchtet und werden bei Bedarf mit Kunstschnee versorgt. Eine 1997 eingerichtete Gondelbahn führt zum Gipfel des 1.114 m hohen Bergs Jaworzyna Krynicka.


Über Brigitte Jaeger-Dabek 1465 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".