Polen: Airline LOT macht 2013 Netto-Gewinn

 

LOT-Dreamliner Boeing 787, Foto: Alan Lebeda, GFDL

Die Fluggesellschaft LOT Polish Airlines ist wieder auf Erfolgskurs undhat das Geschäftsjahr 2013 erstmals seit fünf Jahren mit einem Nettogewinn abgeschlossen. Unter dem Strich stand ein Plus von 26 Millionen Polnischen Zloty (PLN). Zu dem guten Ergebnis habe unter anderem die Umstellung der Langstreckenflotte auf den besonders treibstoffeffizienten Boeing 787 Dreamliner beigetragen, erklärte LOT-CEO Sebastian Mikosz auf einer Pressekonferenz am Mittwoch den 2. April.

In ihrem Restrukturierungsplan war das polnische Star Alliance-Mitglied ursprünglich von einem Nettoverlust von 196 Millionen PLN ausgegangen. Mit einem Plus von 26 Millionen PLN sei das Netto-Ergebnis nun um 222 Millionen PLN besser ausgefallen als geplant. Auch im operativen Geschäft nähere sich das Unternehmen dem Break-even Point, erklärte Mikosz. Das Betriebsergebnis habe so bei nur minus vier Millionen PLN gelegen und damit um 138 Millionen PLN höher, als die Airline in ihrem Restrukturierungsplan geplant habe, fügte Mikosz nicht ohne Stolz an.

Der Großteil der zusätzlichen 138 Millionen PLN im Betriebsergebnis ist auf verbesserte Einnahmen zurückzuführen: 119 Millionen PLN hat LOT Polish Airlines selbst erwirtschaftet, darunter 95 Millionen PLN durch die Umstellung der Langstreckenflotte auf den Dreamliner. Faktoren wie günstigere durchschnittliche Treibstoffpreise wurden durch Schwankungen bei den Wechselkursen aufgehoben. Allerdings konnte LOT durch den Einsatz des besonders treibstoffeffizienten Flugzeugs im vergangenen Jahr mehrere Millionen PLN an Kosten für Flugbenzin einsparen.

Auch die im Restrukturierungsplan aufgeführten Reduzierungen der Verwaltungskosten, der Restrukturierung des Personalsektors und generell mehr Effizienz hättet die Fluglinie wieder asuf Kurs gebracht, hieß es in einer Presseerklärung der LOT.

Im Jahr 2013 hat LOT insgesamt 4,6 Millionen Passagiere befördert. Die Zahl der Fluggäste in Business Class und Premium Economy Class ist im Vergleich zu 2012 um mehr als 80 Prozent gestiegen. Dieser Anstieg unterstreicht die Popularität der neuen Bordprodukte in Elite Club (Business Class) und Premium Club (Premium Economy) an Bord des Boeing 787 Dreamline, der auf allen Langstreckenrouten nach Nordamerika und Asien zum Einsatz kommt.

Für das Geschäftsjahr 2014 erwartet LOT Polish Airlines im Kerngeschäft einen Gewinn von 70 Millionen PLN.

Die Fluglinie LOT

LOT Polish Airlines wurde 1929 gegründet und ist eine der traditionsreichsten Fluggesellschaften. Dasaktuelle Streckennetz umfasst über 50 Ziele in Europa, dem Nahen und Mittleren Osten, Asien undNordamerika. In Deutschland fliegt LOT ab Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München rund 70 Mal pro Woche zum internationalen Drehkreuz nach Warschau. Außerdem fliegt LOT von Zürich und Genf sowie von Wien in die polnische Hauptstadt. Zahlreiche Piloten der LOT sind Europa- oder Weltmeister in allen Disziplinen der Sportfliegerei. LOT ist Mitglied im weltweit führenden Luftfahrtbündnis Star Alliance. Weitere Informationen unter www.lot.com.

 

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1462 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".