Polen: Events und Jubiläen 2010

Nicht mit Pauken und Trompeten, dafür mit umso mehr Klaviermusik feiert Polen im Jahr 2010 den 200. Geburtstag seines musikalischen Wunderkindes Fryderyk Chopin. „Wir rechnen dabei mit vielen Musikliebhabern aus Deutschland“,  meinte Jan Wawrzyniak, der Chef des Polnischen Fremdenverkehrsamtes, bei der Vorstellung des umfangreichen Programms aus Festivals, Konzertreihen und Ausstellungen in Stuttgart. Dabei wies Wawrzyniak auch auf zahlreiche andere Höhepunkte in Polen hin. Er rechnet für 2010 mit mehr Reisenden aus Deutschland.

Jan Wawrzyniak möchte aber nicht nur Musikliebhaber für Reisen in sein Heimatland gewinnen: „2010 ist ein besonderes Jahr für Polen“, betont er und weist gleich auf eine Reihe weitere runder Jubiläen hin.

So feiert man den 150. Jahrestag der Eröffnung des Oberlandkanals, der seit 1860 den Westen Masurens mit der Ostsee verbindet und bis heute als technisches Meisterwerk gilt. „Nur hier kann man mit dem Schiff über Berge fahren“, schwärmt der Touristiker. Auf fünf geneigten Ebenen werden die Schiffe über Schienen gezogen, um die enormen Höhenunterschiede auf der Strecke zu überwinden. Bis heute zählt der Kanal zu den touristischen Hauptattraktionen in Masuren.

Nicht weit entfernt von Ostróda (Osterode), dem Ausgangspunkt des Oberlandkanals, liegt Grunwald, wo 1410 eine berühmte Schlacht zwischen den Rittern des deutschen Ordens und dem polnisch-litauischen Heer stattfand. Jedes Jahr um den 15. Juli wird diese Schlacht mit Hunderten von Amateuren zu Fuß und zu Pferde nachgestellt, und viele Tausend Zuschauer verfolgen das Spektakel. Zum 600. Jubiläum in diesem Jahr dauern die Feierlichkeiten vom 15. bis 18. Juli. „Wenn am 17. dort die Säbel rasseln, dürfte ein neuer Besucherrekord zu erwarten sein“, schätzt Wawrzyniak.

Schon seit 750 Jahren gibt es den Dominikanermarkt, der jedes Jahr mehr als 1000 Händler und mehrere Millionen Besucher in die Altstadt von Gda?sk (Danzig) lockt. In diesem Jahr findet das größte Volksfest Polens vom 31. Juli bis zum 22. August statt. Ein guter Anlass für einen Besuch der alten Hansestadt, findet Jan Wawrzyniak, zumal in dieser Zeit auch zahlreiche Kulturveranstaltungen wie das Shakespeare-Festival stattfinden. Für Schnäppchenjäger hat der Direktor des Polnischen Fremdenverkehrsamtes einen ganz besonderen Tipp.

Ein Wochenende lang, vom 5. bis 6. Juni, gibt es „Posen zum halben Preis“. Zahlreiche Hotels, Restaurants und Museen der westpolnischen Metropole Pozna? (Posen) beteiligen sich an dieser Aktion, außerdem sind an diesem Wochenende zahlreiche Attraktionen für Touristen geplant. Auch Pozna? kann in diesem Jahr ein rundes Jubiläum feiern. 100 Jahre alt wird dort das letzte Kaiserschloss Europas, das einst für den deutschen Kaiser Wilhelm II. erbaut wurde und heute zahlreiche kulturelle Projekte beherbergt.

Eine besondere Anziehung dürfte Polens Hauptstadt Warschau in diesem Jahr auf Schwule und Lesben ausüben. Mitte Juli findet dort die EuroPride 2010 statt. Diese Veranstaltung zog in den vergangenen Jahren in anderen europäischen Metropolen Hunderttausende Besucher an und wird 2010 erstmals in einem der Länder Mittel- und Osteuropas veranstaltet. Unter anderem soll am 17. Juli eine bunte Parade in der Tradition des Christopher Street Day durch Warschau stattfinden.

Nachdem Polen im letzten Jahr in Folge der weltweiten Krise einen leichten Rückgang bei den ausländischen Besuchern und auch bei den Gästen aus Deutschland verkraften musste, rechnet Jan Wawrzyniak für 2010 mit einer neuerlichen Belebung: „Gerade viele Deutsche sind sehr preisbewusst.

In Polen finden sie ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Damit rechnen wir uns gute Chancen auf dem deutschen Markt aus.“ Insgesamt reisten im vergangenen Jahr mehr als vier Millionen deutsche Urlauber nach Polen.
Infos zum Chopin- Jahr in Polen: www.chopin2010.pl  und in unserem Chopinjahr-Special.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1475 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".