Polen-Kooperationen: Geschäftspapiere schnell und günstig übersetzen

Selbst übersetzen, oder vom Internet-Übersetzungsbüro; Foto: CC-Zero, Public Domain Dedication

Sie brauchen häufig Übersetzungen, denn Sie haben in Polen investiert oder sind eine Partnerschaft mit einem polnischen Unternehmen eingegangen? Dann kennen Sie das vielleicht: Ein Fax ist von einem Kunden gekommen mit dem Vorschlag einer Vertragsausweitung – Doch eine hieb- und stichfest formulierte Übersetzung für ein rechtssicheres Angebot muss her. Es muss schnell gehen. Und was Nun?

Oder vielleicht kennen Sie diese Situation: Ein neuer Lieferant ihrer polnischen Niederlassung macht ein attraktives Angebot. Für eine wasserdichte Antwort, die zu einem Vertrag führt, wird schnell eine Übersetzung gebraucht. Und nun? Also ins Auto springen, in die Stadt fahren und beim Übersetzer bitten, ob er das vielleicht irgendwie einschieben kann. Das klappt nicht immer. Und nun? Selbst übersetzen so gut wie es ebengeht? Diese Alltagsschwierigkeiten werden oft beim Eingehen einer Partnerschaft mit Polen etwas unterschätzt, denn die Notwendigkeit,  Geschäftspapiere übersetzen zu lassen, wird immer wieder vorkommen..

Da gibt es im Zeitalter des Internets auch effektivere Möglichkeiten: Übersetzungsbüros, bei denen alles online passiert. Solche Übersetzungsspezialisten wie diese hier haben sich auf schnelle Übersetzungen von Geschäftspapieren spezialisiert und vom Ingenieurswesen über Geisteswissenschaften oder Tourismus bis hin zur Betriebswirtschaft mit Marketing, Rechnungswesen oder PR eine große Bandbreite von Übersetzungsbereichen sortiert in über 30 Sparten im Angebot. Wie das funktionieren kann bei so viel Spezialvokabular? Solche Express-Übersetzungsbüros haben einen ganzen Ring von weltweit oft Hunderten qualifizierten Übersetzern mit Übersetzerdiplom unter Vertrag, so dass für jede Sprache und jede Sparte immer eine rasche Übersetzung möglich ist.

Dabei wird grundsätzlich nach dem Muttersprachlerprinzip vorgegangen. Der Übersetzer übersetzt dabei ausschließlich in diejenige Zielsprache, die auch seine Muttersprache ist. Dazu ist er im Zielland ansässig und hat so dauernd Kontakt zu seiner Muttersprache und deren Entwicklung. Genau das aber sollte heute der Standard für qualitativ hochwertige Übersetzungen sein. Und genau darauf sollte jeder Auftraggeber bei der Wahl seines Übersetzungsbüros achten. Die Forderung der Ansässigkeit des Übersetzers im Land der Zielsprache – hier also in Polen – kann aber nicht jedes Übersetzungsbüro vor Ort genügen, auch übersetzen dort nicht nur Muttersprachler in die gewünschte Zielsprache. Das also ist der Ansatz von Online-Übersetzungsbüros und neben der Schnelligkeit das große Plus: Kompetenz, Qualität und Flexibilität durch Vertrags-Diplomübersetzer im Land der Zielsprache.

Für den Auftraggeber funktioniert das Ganze völlig unkompliziert übers Internet. Quellsprache und Zielsprache werden in ein selbst erklärendes Formular eingegeben, und das Fachgebiet angegeben, aus der das Dokument stammt. Dann wird der Ausgangstext als Datei hochgeladen, und sofort erscheint der Preis auf Basis eines transparenten Abrechnungsmodells. Darunter kann man dann gleich ablesen, wann die Übersetzung fertig sein kann. Das verbindliche Angebot landet binnen 30 Minuten in Ihrem E-Mailfach, Der Auftraggeber lädt den Text hoch und los geht’s. Zum verabredeten Zeitpunkt ist die selbstverständlich vor der Ablieferung doppelt gecheckte Übersetzung im E-Mailfach des Auftraggebers.

Online-Übersetzungsbüros haben hinsichtlich Tempo, Preis und Flexibilität aber auch im bequemen Zugang klare Vorteile gegenüber klassischen Übersetzern.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1467 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".