Spannende Events für Touristen und Einheimische

Pixabay.com © WikimediaImages (CC0 Creative Commons)

Das archäologische Museum in Biskupin zeigt unter anderem das Leben in der Bronzezeit. Die Exponate und die Gestaltung des Museums sind dabei sehr authentisch. Foto: Pixabay.com © WikimediaImages (CC0 Creative Commons)

Polen bietet ganzjährig viele spannende und interessante Veranstaltungen. Doch nicht nur Touristen kommen dafür ins Land – auch viele Einheimische reisen zu den verschiedenen Sport-Events, Festivals und anderen Veranstaltungen an. Welche Events in diesem Jahr noch anstehen und wie Touristen-Gruppen ihre Reise organisieren können, verrät folgender Artikel.

Im September nach Biskupin

Das alljährliche Archäologie-Festival in Biskupin ist eines der größten seiner Art in ganz Europa. Deswegen pilgern jedes Jahr in der dritten Septemberwoche Kulturinteressierte in das Freilichtmuseum in der Nähe von Posen. Das Muzeum Archeologiczne w Biskupinie präsentiert das menschliche Leben seit der Urzeit. Vor allem Menschen, die Kultur hautnah erleben wollen, reisen für das Archäologie-Festival nach Biskupin. Das Museum ist nicht nur für Erwachsene interessant, auch Kinder können dort Geschichte erleben.

In diesem Jahr findet das Festival vom 15. bis 23. September statt.

Literatur und Film erleben

Der Oktober steht in Polen ganz im Zeichen von Kulturgütern. Zum einen veranstaltet Krakau das Conrad Festival, das wichtigste Literatur-Event Polens. 2018 steht es unter dem Motto „Pop“ und dauert vom 22. bis 28. Oktober. Zum anderen beherbergt Lodz das Filmteractive Festival, das sich mit innovativen Filmideen beschäftigt.

Neben dem Literatur-Festival bietet Krakau altehrwürdige Bauwerke, Kirchen und eine wunderschöne Landschaft, die es zu entdecken gilt. Foto: Pixabay.com © DzidekLasek (CC0 Creative Commons)

Neben dem Literatur-Festival bietet Krakau altehrwürdige Bauwerke, Kirchen und eine wunderschöne Landschaft, die es zu entdecken gilt. Foto: Pixabay.com © DzidekLasek (CC0 Creative Commons)

Vor allem für Gruppenreisen sind die beiden Events im Oktober interessant. Krakau und Lodz liegen rund 250 Kilometer auseinander, sodass eine Reise über etwa sieben bis zehn Tage möglich ist. Zur Planung ist es hilfreich, ein Programm aufzustellen, sodass alle Reisenden etwas gemeinsam unternehmen. Aber auch Freizeit ist für die meisten Reisenden wichtig, in der sie das tun können, was sie interessiert – ohne auf die Gruppe Rücksicht nehmen zu müssen. Für größere Gruppen empfiehlt es sich, online Flyer drucken zu lassen, auf denen das Programm detailliert erklärt wird. Eine Polen-Rundreise kann, je nachdem, aus welcher deutschen Region die Gruppe kommt, per Bus oder mit dem Flugzeug starten. Es gibt in Polen zahlreiche Flughäfen, unter anderem in Warschau und Krakau. Nach einem Flug nach Krakau beginnt die Rundreise selbst dann auch genau dort. Die Reisenden haben die Möglichkeit, das Festival zu besuchen sowie das jüdische Viertel zu besichtigen. Nach einigen Tagen geht die Reise weiter nach Lodz. Neben dem Filmteractive Festival gibt es hier auch das spannende Textilmuseum sowie das Stadtmuseum, in dem Kunstwerke die Stadtgeschichte erzählen. Zum Abschluss der Reise lohnt sich ein Ausflug in das 140 Kilometer entfernte Warschau.

Die polnische Hauptstadt lädt zum Bummeln und Entspannen ein. Doch auch für Kulturinteressierte bietet Warschau einiges: Gotische Kirchen und moderne Wolkenkratzer zeigen die Vergangenheit und die Moderne in der weitläufigen Stadt. Und wer Zeit hat, bleibt einfach noch ein bisschen länger.

Polens Hauptstadt Warschau vereint moderne Architektur und gotische Kirchen. Dieses Stadtbild ist der Grund für viele Touristen, Warschau zu besuchen. Foto: Pixabay.com © 12019 (CC0 Creative Commons)

Polens Hauptstadt Warschau vereint moderne Architektur und gotische Kirchen. Dieses Stadtbild ist der Grund für viele Touristen, Warschau zu besuchen. Foto: Pixabay.com © 12019 (CC0 Creative Commons)

Der Polish Independence Run

Am 11. November, dem polnischen Unabhängigkeitstag, findet in Warschau und in vielen anderen polnischen Städten der „Polish Independence Run“ statt. An diesem Lauf nehmen jährlich rund 100.000 Menschen teil. Natürlich finden an diesem geschichtsträchtigen Tag auch noch weitere Veranstaltungen in Warschau sowie in ganz Polen statt – Grund genug also, um die Polen-Rundreise auf den November auszuweiten.

Achtung: Am Unabhängigkeitstag kommt es in Polen auch immer wieder zu Krawallen und gewaltsamen Auseinandersetzungen. Touristen sollten sich daher stets in sicheren Bereichen aufhalten und sich nicht in die Auseinandersetzungen einmischen. Generell sind die Hinweise des Auswärtigen Amts bei Auslandsreisen zu berücksichtigen.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1440 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".