Polen und der Euro – Beitritt 2016?

Die Krise hat auch die Euroländer innerhalb der EU fest im Griff, eine Erholung der Wirtschaft ist vorerst nicht in Sicht. Wie die EU-Kommission am Freitag bekannt gab, wird es auch in diesem Jahr kein Wachstum geben, im Gegenteil, die Wirtschaftsleistung wird sogar um 0,3% sinken, wo bisher wenigstens mit einem kleinen Wachstum von 0,1% gerechnet wurde. Von einem Aufschwung könne man allenfalls nach 2014 ausgehen.

Diese negative Entwicklung und allgemeine Schwäche der großen EU-Volkswirtschaften und den Defiziten der Euroländer geht auch an Polen nicht folgenlos vorüber. Man geht inzwischen in Warschau davon aus, dass die Nachbarn Litauen, Lettland und Estland mehr als 3% Wirtschaftswachstum verzeichnen, und Polen mit seinem auf 2,5% prognostizierten Wachstum überholen  könnten.

Derzeit kann von einer Euroeinführung in Polen nicht die Rede sein, denn Polen erfüllte keines der Konvergenzkriterien um das 18. Euroland zu werden. Polen wolle aber 2015 oder 2016 soweit sein, die Konvergenzkriterien zu erfüllen verkündeten Ministerpräsident Donald Tusk und Präsident Bronislaw Komorowski  in Warschau einen Kabinettsbeschluss zum Thema Euroeinführung. Beide wiesen darauf hin, dass die Wirtschaftslage allerdings ein Unwägbarkeitsfaktor bleiben werde. Polens Präsident erklärte, es sei vor allem wichtig, bei möglichst allen Polen eine Akzeptanz für den Beitritt zum Euroraum zu erreichen.

In den Bereichen Haushaltsdefizit, bei der noch zu hohen Inflation und Zinsentwicklung und der Stabilität der Währung liegt Polen derzeit noch ein Stück weit von den geforderten Grenzwerten entfernt. Doch da sind sich Wirtschaftsexperten die polnische Regierung einig: Beide sehen Polens Volkswirtschaft in der Lage, relativ schnell Abhilfe zu schaffen. Letztlich ist deshalb Polens Entscheidung für einen Beitrittstermin zum Euroraum eine Frage der politischen Strategie.

 

 

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1475 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".