Schneller als der Wind: Eissegeln in Masuren

eissegelnEissegeln in Masuren! Erleben Sie ein tolles Winterabenteuer auf den Masurischen Seen.
Sie wollen einmal etwas anders als immer nur Skilaufen im Winter? Eislaufen ist auch nicht so prickelnd?

Wie wäre es dann hiermit: Eissegeln! Ein zugefrorener See taugt nämlich zu mehr als nur dem Schlittschuhlaufen oder Eisstockschießen, vor allem, wenn er so groß ist wie der Sniardwy–See (Spirdingsee) in Masuren. Ein knallblauer Winterhimmel unter gleißender Sonne und eine schmale Zigarrenkiste unter Segeln rast ratternd auf drei Kufen vorbei – ein Eissegler. Tempo 60 bis 70 hat er drauf. Könner, wie der polnische Weltmeister Karol Jablonski, schaffen glatt das Doppelte.

Als Extra gibt es beim Eissegln die masurische Winterlandschaft gratis dazu: stille Weite, weiß überzuckerte tiefe Wälder und die Ruhe der im Frost erstarrten Seen. Schon vor dem Krieg waren die Masurischen Seen eine Hochburg des Eissegelns mit großen Regatten bei Angerburg (Wegorzewo). Heute ist Mikolaiki die Hochburg der Eissegler. Und für immer mehr deutsche Eissegler ist der Spirdingsee der Geheimtipp, wenn im Winter ab Januar der Ostwind in Masuren die Temperaturen nin den Keller fallen lässt.

Es war Polens berühmtester Segler, der Masure Karol Jablonski, der mit seinen großen Erfolgen auch dem Eissegeln in Polen zu einer Renaissance verhalf. Der masurische Lokalmatador holte mehrere Weltmeistertitel in dieser Sportart. So trug er dazu bei, dass es heute wieder mehr als 500 aktive Eissegler in Masuren gibt. Vom 7. bis 13. Februar 2010 werden in der Klasse Monotype XV (Segelzeichen DN) in Masuren die Rennen Welt- und Europameisterschaften im Eissegeln ausgetragen.

Inzwischen beherrschen auch andere polnische Segler die Szene mit, wie Tomasz und Lukasz Zakrzewski aus Mikolajki. Die Zakrzewskis betreiben dort ein Hotel, eine Pension und verfügen über die größte Eisseglerflottille der Region. Auf der Webseite der Zakrzewskis wird im Winter ständig über den Eiszustand berichtet.

Man muss also nicht einmal ein Könner sein, um diesen rasanten Sport in der einmaligen masurischen Landschaft zu betreiben, man kann es hier vor Ort in einer richtigen Eissegelschule wie bei den Zakrzewskis von Spitzenseglern lernen, die ganze nötige Ausrüstung dazu ausleihen und für die Unterkunft wird auch gesorgt. Nur besonders kälteempfindlich sollte man nicht sein.

Eissegeln in Masuren:
Hier kann man Eissegeln von der Pika auf lernen. Das Hotel Caligula stellt Eissegler zur Verfügung und organisiert Kurse auf dem Sniardwy See, dem “Masurischen Meer”:
Hotelik Caligula
11-730 Mikoajki
Plac Handlowy 7
Fax : +48 87 4219845
Tel:: +48 87 4219845
E-Mail : caligula@caligula.pl
http://www.caligula.pl/

Informationen über das  Eissegeln
http://www.eissegeln.de
http://www.icesailing.org/

>> Mehr über das Ermland und Masuren lesen Sie im “Ermland-Masuren Journal”.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1465 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".