Shisha Rauchen verändert das Genussverhalten in ganz Europa

Shisha rauchen

Foto: Shisha rauchen,  pixabay.com, CC0

Was früher mit Tabak als Genussraucher bezeichnet wurde, hat sich durch verschiedene Trends in ganz Europa sehr stark verändert. Das E-Tabakrauchen hat den klassischen Tabak mehr oder weniger verdrängt. Natürlich werden auch heute noch normale Zigaretten gekauft. Jedoch nimmt dieser Trend zum Tabak immer mehr ab. Dies lässt sich auch anhand der zahlreichen variantenreichen Produkte bestimmen. Die Zigarre wird zum Genussobjekt und die Zigarillos ersetzen die klassischen Zigaretten. Irgendwann probiert dann auch diese Zielgruppe die E-Zigarette. Spätestens wenn der Besuch in einer der zahlreich vorhandenen Shisha Bars ansteht oder man online Liquid erwirbt, kommt man auf den Genuss.

Ein länderübergreifender Trend nimmt Formen an

Dieser Trend ist aber nicht nur in Deutschland zu beobachten, sondern in ganz Europa auf dem Siegeszug. Dazu braucht man nur über die Grenzen Deutschlands hinauszusehen und einen Blick nach Polen werden. In Polen wird das Liquid nicht nur sehr gerne genossen, sondern Polen gilt auch als Produktionsland diverser Produkte in diesem Sektor. In Polen lassen sich unterschiedliche Bereiche manifestieren, die man diesbezüglich nicht ganz so leicht zu nutzen hat. Es hat auch sehr viel mit Kultur zu tun, die aus fernen Ländern nach Europa strömt. Man lässt sich dadurch auch nicht beirren, denn die kulturelle Schönheit der Historie bleibt natürlich erhalten. Sie wird dadurch nur bereichert.

Gesundheitliche Vorzüge im Vergleich zum klassischen Tabak

Nicht nur in Polen nimmt der Trend von Shisha Rauchen Formen an. Es ist mittlerweile in ganz Europa verbreitet und schafft so eine neue Kultur, die man vor kurzem in Europa nicht hatte. Vor allem auf die Gesundheit hat es sehr positive Auswirkungen, wie etwa neue Forschungen sehr gut belegen können. Man muss sich nämlich bewusst machen, dass sich in den meisten Tabaksorten auch Substanzen befinden, die der Gesundheit nicht förderlich sind. Man wendet dann auch schon mal gerne ein, dass man hier ja durchaus die Möglichkeit hat, die Vorzüge zu nutzen. So zum Beispiel soll der klassische Genuss von Tabak die Verdauung anregen, was viele Fitnesssportler sehr gerne zum Anlass nehmen, die Diätphase zu unterstützen. Dennoch sind die Stoffe im Tabak meist als gesundheitsschädlich einzustufen. Dies führt dann auch dazu, dass man entsprechende Alternativen sucht und sie eben im schonenden E-Tabak zu finden scheint.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1460 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".