Shoppingreise nach Polen

Auf polnischen Wochenmärkten findet man alles, was das Herz begehrt

Polnische Wochenmärkte,

Polen ist bei vielen als günstiges Shopping-Paradies bekannt. Aus Berlin oder Dresden ist man in nur wenigen Stunden an der polnischen Grenze und direkt dahinter finden sich zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten.

Sowohl mit dem Zug als auch mit dem Reisebus kommt man ohne Probleme und relativ schnell in unser Nachbarland. Doch für eine ausgiebige Shoppingtour ist das eigene Auto das beste Transportmittel. Sie brauchen sich keine Sorgen um zu viel Gepäck zu machen und können die gefunden Schnäppchen gleich im Kofferraum verstauen. Außerdem ist man in der Reiseroute wesentlich flexibler als mit Bus oder der Bahn. Damit auf dem Weg in der unbekannten Umgebung nichts schief läuft, sollte man ihn sich vorher von einem guten Autoroutenplaner berechnen lassen. Dabei kann man sich auch gleich über die Fahrdauer und die voraussichtlichen Benzinkosten informieren.

Wurst ist die Spezialität der polnischen Küche, Foto: © istock.com/ewg3D

Polnische Wurst,

Die besten Shopping-Adressen

Ein sehr beliebtes Ziel sind die Märkte und Läden rund um Stettin/Szcecin. Bereits kurz hinter dem Grenzübergang findet man entlang der Straße zahlreiche Geschäfte und Händler. In den insgesamt vier Gartenzentren kommen Pflanzen-Fans voll auf ihre Kosten. Das Highlight ist aber der große Markt im Zentrum von Stettin. Der Flohmarkt ist im Stil der 90er Jahre gehalten und man findet dort von Kleidung und Schuhen über Süßigkeiten bis hin zu Kinderspielzeug einfach alles.

In fast alles Geschäften und den meisten Marktständen kann man mit Euro bezahlen und man sollte sich auf jeden Fall in der Kunst des Verhandelns versuchen. Das ist hier absolut erlaubt und bringt Ihnen wahre Schnäppchen ein. Auch sprachlich sind die meisten Händler und Geschäfte auf deutsche Kundschaft eingestellt und so kommt es nur selten zu Verständigungsproblemen.

Anschließend können Sie in den unzähligen Restaurants und Bars polnische Spezialitäten genießen. Diese wird vor allem von Gerichten mit viel Fleisch dominiert. Aber auch Gemüse, Suppen und süßes Gebäck sind ein fester Bestandteil auf dem Speiseplan. Auf jeden Fall sollten Sie eine der polnischen Wurstspezialitäten probieren, die man dort bereits zum Frühstück bekommt.

Auch der Besuch beim Friseur und im Nagelstudio lohnt sich in Polen. Diese sind häufig um ein Vielfaches günstiger als in Deutschland und bieten trotzdem gute Qualität und einen hervorragenden Service.

Wer neben dem Einkaufen auch noch ein paar andere Seiten des Landes kennenlernen will, findet in Polen viele spannende Ausflugsziele.

Auf polnischen Wochenmärkten findet man alles, was das Herz begehrt, Foto:© istock.com/Bim
Wurst ist die Spezialität der polnischen Küche, Foto: © istock.com/ewg3D

Zubehör für E-Zigaretten am besten schon vor dem Urlaubsantritt besorgen.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1462 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".