Urlaub in Polen – Warum wird das Reiseland Polen für Deutsche immer beliebter?

Polen: lebendige Städte und unberührte Landschaften, Foto:pixabay.com/CC0

Polen: lebendige Städte und unberührte Landschaften, Foto: pixabay.com/CC0

Mallorca, Ibiza und Co. kann jeder – Wer sich nach einem abwechslungsreichen Kurztrip sehnt und mittlerweile genug von den “klassischen” Urlaubsorten hat, kommt im Urlaubsland Polen voll und ganz auf seine Kosten! Mit rund 35% aller Touristen zählen die Deutschen zu den treuesten Urlaubern in Polen. Dennoch ist noch heute nicht allen bewusst, wie vielseitig sich eine Reise im osteuropäischen Land das ganze Jahr über gestalten lässt. Polen gilt als ein sehr modernes, dynamisches Land mit beeindruckender Geschichte, erstklassigen Restaurants und spannenden Sehenswürdigkeiten. Aufgrund des vielseitigen kulturellen Angebots finden nicht nur Aktivurlauber, sondern auch Ruhesuchende sowie Pärchen, die ein paar romantische Tage miteinander verbringen möchten, Gefallen an dem neuen Trend-Urlaubsland.

Must-Haves für jeden Reisetypen

Steht der erste Kurztrip nach Polen an, sollte ein Besuch der Hauptstadt Warschau an erster Stelle jeder To-Do-Liste stehen. Die Metropole des Landes ist bekannt für ihre Lebendigkeit, zahlreiche interessante Museen, ihr weitreichendes Shoppingangebot, aber auch für extravagante Sterne-Restaurants, die man so noch nie gesehen hat. Zu den besonders beliebten Sehenswürdigkeiten Warschaus zählen unter anderem der Kulturpalast, das Museum des Warschauer Aufstandes, die Warschauer Altstadt sowie das Königsschloss.

Weiterhin gilt Krakau als eine der meist besuchten Städte im Land Polen. Die idyllische Großstadt erhält insbesondere durch die Marienkirche, welche das Wahrzeichen der Stadt ist, eine hohe Attraktivität und zieht Jahr für Jahr mehr Touristen an. Das mittelalterliche Flair wirkt beeindruckend und besonders fesselnd!

Tipps für ruhige und romantische Momente in Polen

Auch für diejenigen, die bei der Auswahl des anstehenden Urlaubs auf Ruhe und Erholung setzen, ist das schöne osteuropäische Land bestens geeignet! Das Erkunden abwechslungsreicher Landschaften, dichter Wälder und üppiger Vegetation ermöglicht es Touristen, von jeglichem Alltagsstress abzuschalten und zu sich zu finden. Einsame Ostseestrände sind weiterhin großartige und beliebte Locations bei den Urlaubern, wobei auf keinen Fall die passende Badebekleidung vergessen sollte. Wenn es doch noch etwas „Meer“ sein darf: Das große Masurische Seeland, welches durch ein Labyrinth von Seen und Flüssen gekennzeichnet ist, eignet sich ideal für lange, spannende Bootstouren, auf denen es sicher viel zu entdecken gibt.

Verliebte machen ihr persönliches Glück perfekt, wenn sie in die Welt der majestätischen Paläste und einiger historischer Burger eintauchen. Neben der Marienburg in Krakau ist unter anderem auch ein Besuch der Ordensburg der Backsteingotik (Richtung Danzig) sowie des Schloss Fürstenstein am nördlichen Rand der Stadt Walbrzych (Waldenburg) als das größte Schloss Europas überaus lohnenswert! Spaziergänge in der Umgebung und das Besichtigen extravaganter Terrassen lassen jedes Herz schneller schlagen.

Tipps für eine aktive Zeit in Polen

Touristen, die in ihrem Urlaub weniger nach Ruhe suchen und sich stattdessen austoben möchten, sind in den Polnischen Alpen – in Tatra – an der richtigen Adresse. Im Winter können diese zum Ski-und Snowboardfahren besucht werden. Aber auch Wander- und Klettertouren sind im osteuropäischen Land für Touristen und Einheimische sehr gefragt. Aufgrund seiner besonders abwechslungsreichen Landschaft ist Polen jedoch nicht nur im Winter für Outdoor-Aktivitäten geeignet: Sportarten wie Kajak-oder Radfahren, Gebirgswanderungen, Reiten und Golfen können das ganze Jahr über vorgenommen werden. Beim aktiven Erkunden der unberührten Natur Polens kommen auch Aktivurlauber zwischenzeitlich zur Ruhe und tanken immer wieder neue Energie für ihre anstehenden Ereignisse. Das Klima in Polen ist dem in Deutschland sehr ähnlich.

Unser Fazit: Deshalb ist eine Reise nach Polen mehr als lohnenswert!

Wer zunächst glaubt, ein Urlaub in Polen sei eintönig, der wird spätestens nach den ersten Erlebnissen in Großstädten wie Warschau und Krakau eines Besseren belehrt! Die Anzahl deutscher Touristen steigt seit der letzten zehn Jahre stetig und das mit gutem Grund: So vielseitig und abwechslungsreich wie das osteuropäische Land ist kaum ein anderes Urlaubsziel. Trotz des wachsenden Tourismus lassen sich in Polen schnell und leicht Kontakte mit Einheimischen knüpfen. Dies gelingt, wenn nicht nur die “Trend-Städte”, sondern auch kleinere Randgebiete besichtigt und niedliche Restaurants, in denen nicht nur Touristen aufzufinden sind, besucht werden.

 

 

 

 

 

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1436 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".