Zielona Gora: Weinanbau, Winzer und Polens größtes Weinfest

Weinfest in Zielona Gora (Grünberg), Foto: Mohylek, CC-BY-SA-3.0

Die „Winobranie“ (Weinlese) ist Polens größtes Weinfest und findet wie es nun schon Tradition ist, Anfang September in Zielona Gora (Grünberg) im Lebuser Land statt, in diesem Jahr 2015 vom 5. bis 13. September 2015. Zu dem Volksfest im Westen Polens werden wieder Zehntausende Besucher erwartet. Erstmals werden in diesem Jahr Weine aus der Region als offizielle Festweine ausgeschenkt. Die vier Weiß- und Rotweine stammen aus den Weingütern Saint Vincent und Winnica na Lesnej Polane und wurden von einer Jury ausgewählt.

Die Geschichte des Weinbaus rund um Zielona Gora reicht zurück bis ins 13. Jahrhundert erstmals in Grünberg erwähnt wurde der Weinanbau im Jahr 1314. Zisterzienser- und Benediktinermönche pflanzten vermutlich die ersten Reben an den Hängen des Ortes. Mitte des 19. Jahrhunderts zählte man in der Region fast 1.400 ha Weinbauflächen. Trotz aller Spötteleien über den sauren „Grünberger“ wurde 1824 aus Trauben von dort der erste Sekt in Deutschland hergestellt. Das Weinfest wird bereits seit dem 19. Jahrhundert gefeiert; nach dem Zweiten Weltkrieg knüpfte man an diese Tradition an.

Heute gibt es nur noch kleine Anbauflächen, doch in den letzten Jahren hat der Weinbau in der Stadt und der Umgebung eine Renaissance erfahren. Immer mehr private Winzer pflanzen Rebstöcke, es gibt inzwischen eine örtliche Winzergemeinschaft. Schon vor einigen Jahren hat die EU-Kommission Polen als geeignet für Weinbau eingestuft. Mühsam ist allerdings der bürokratische Weg, bis im Weinland Polen die kleinen Winzer auch offiziell ihren Wein verkaufen dürfen.

Noch vor wenigen Jahren gab es nur noch kleine Anbauflächen, doch nun erlebt der Weinbau in Zielona Gora eine Renaissance. Immer mehr private Winzer pflanzen Rebstöcke, es gibt inzwischen eine örtliche Winzergemeinschaft. Schon vor einigen Jahren hat die EU-Kommission Polen als geeignet für Weinbau eingestuft. Mühsam ist allerdings der bürokratische Weg, bis die Winzer auch offiziell ihren Wein verkaufen dürfen.

So haben auch die Winzer der Winnica na Le?nej Polane bereits um die Jahrtausendwende ihre ersten Reben gepflanzt und betreiben jetzt auf einem Hektar Fläche Weinbau. Das Weingut Saint Vincent besteht seit 2009 und gehört zu den größten in der Region. Dort wird inzwischen auf 6,5 Hektar Wein angebaut. Insgesamt gibt es rund um Zielona Gora mehr als 30 kleinere und größere Weinbaubetriebe. Einige von ihnen präsentieren ihre Produkte immer auch auf der Winobranie. Zudem finden während des Weinfests Exkursionen zu einigen Weingütern statt und Restaurants in der Stadt präsentieren ausgewählte Menüs mit regionalen Weinen.

Zwar regiert Bacchus in seinem traditionellen Gewand während des Weinfests die Stadt, doch bei der Winobranie geht es nicht nur um Wein. Die Altstadt von Zielona Gora verwandelt sich in einen großen Jahrmarkt, auf mehreren Bühnen gibt es Musik-, Tanz- und Theateraufführungen. Verschiedene Sportveranstaltungen und Ausstellungen finden zeitgleich statt. Traditionell wird am letzten Tag des Festes ein bunter Umzug veranstaltet, der vom Weingott Bacchus angeführt wird.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1464 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".