Cannabis in Polen kaufen – legal?

Cannabis-Verarbeitung - Ist cannabis in Polen legal?

Cannabis-Verarbeitung, Foto: pixabay.com/CC0/Terre Di Cannabis 

Schon lange ist Cannabis beliebt. Immerhin ist die Cannabis-Pflanze eine der ältesten Kulturpflanze der Welt. Berichte antiker Historiker schildern, wie Völker lange vor Christi Geburt Cannabis konsumierten.

In Deutschland ist die herkömmliche Cannabis-Pflanze schon lange verboten. Aber spätestens seitdem Produkte legalisiert wurden, die einen THC-Anteil von weniger als 0,2 Prozent beinhalten, hat sich ein regelrechter Cannabis-Trend entwickelt.

Für einen ausführlichen Artikel über die vielen Eigenschaften von Cannabis klicken sie hier.

Was ist dran am Cannabis-Trend?

Natürlich nicht nur in Deutschland. In den meisten Ländern der westlichen Welt hat sich ein regelrechter Cannabis-Boom entwickelt. Solange die Produkte einen vernachlässigbaren Anteil von THC haben, sind sie nicht psychoaktiv. Daher sind die sogenannten CBD-Produkte in Deutschland auch legal.

Die Abkürzung CBD steht für Cannabidiol und ist neben dem psychoaktiven THC der zweite Bestandteil der Cannabis-Pflanze. Dieses CBD ist maßgeblich für die entspannende Wirkung von Cannabis verantwortlich. Es rückt aus diesem Grund auch immer mehr in die Aufmerksamkeit von Medizin und Wissenschaft, die die medizinische Wirkung von CBD untersucht. Der Vorteil könnte sein, das mit CBD eine Vielzahl von konventionellen Medikamenten ersetzt werden könnten. Im Gegensatz zu vielen starken Schmerzmitteln oder Antidepressiva ist CBD fast nebenwirkungsfrei und erste Untersuchung zeigen interessante Ergebnisse. Auch Konsumenten berichten von positiven Effekten.

Daher – und weil CBD so herrlich entspannend wirkt – hat sich in Deutschland ein wahrer CBD-Hype entwickelt.

Es gibt alles auch mit CBD

Der Hype ist tatsächlich so stark, dass sich CBD in fast allen Produktkategorien findet. Kaufen kann man CBD in Form der Blüten, die man rauchen kann. Aber es gibt auch CBD-haltige Kosmetika, CBD-Öl, CBD-Seife, CBD-Mehl, fertig weiterverarbeitete CBD-Backwaren und vieles mehr. Wer will kann auch Cannabis-Samen für sein Müsli kaufen.

Das Problem ist nur: Auch in seiner legalen Form ist Cannabis in Deutschland relativ teuer. Aber für alle Brandenburger und Berliner CBD-Anhänger ist das Nachbarland nur eine kurze Fahrt mit dem Regional Express beispielsweise nach Frankfurt an der Oder entfernt. Wer hier am Bahnhof aussteigt muss nur einmal über die Oderbrücke spazieren und kann sich in einem der vielen Cannabis-Shops eindecken.

In Deutschland kosten CBD-Blüten je nach Qualitätsstufe schnell 10 Euro oder mehr – pro Gramm. In Polen sind sie nur halb so teuer. Dabei stammen sie oft sogar aus derselben Produktion in Italien oder Spanien. Qualitätseinbußen müssen Käufer von Cannabis in Polen wohl nicht befürchten.

Aber darf man Cannabis in Polen überhaupt legal kaufen? Und darf man Cannabis über die Deutsch-Polnische Grenze transportieren?

Werden CBD-Produkte die neuen Zigarettenstangen?

Die Bilder sind so klischeehaft, dass man sie kaum wieder bemühen will – die Horden deutscher Tagesausflügler, die von ihrem Ausflug ins Nachbarland im Osten schwer beladen mit Zigarettenstangen zurückkehrten.

Ein ähnlicher Trend könnte mit den neuen CBD-Produkten entstehen. Schon entsteht in der Innenstadt von Slubice (Frankfurt/Oder auf der polnischen Seite der Oder) ein CBD-Lädchen nach dem anderen. Der CBD-Trend ist auch in Polen angekommen.

In diesen Läden bekommt man nicht nur CBD-Blüten, sondern die volle Bandbreite von CBD-Produkten. Öle, Tees, Mehl und Kosmetika. Am besten aber gehen in die Blüten, die sich stilecht in einen Joint rollen lassen und dann gemütlich geraucht werden können.

In Polen ist die Rechtslage ähnlich wie in Deutschland. Cannabis und Cannabisprodukte sind so lange legal und frei verkäuflich, wie sie einen Anteil von THC von weniger als 0,2 Prozent aufweisen. Solche nicht psychoaktiven Produkte dürfen ganz legal erworben und konsumiert werden.

Cannabis ist legal – aber immer noch problematisch

Fragen nach der Legalität der Produkte weisen die Händler empört von sich. Die Ware ist auf jeden Fall legal und stammt aus kontrolliertem Anbau in Italien oder Spanien. In Polen könnte man gar nicht CBD-Cannabis produzieren, erklären sie. Denn die polnische Polizei kontrolliere die Cannabis-Szene im Land sehr genau. Wenn auch nur eine Pflanze in einer Plantage trotz sorgfältiger Züchtung dabei wäre, deren Blüten einen THC-Anteil von mehr als 0,2 Prozent aufwiese, wären die Scherereien mit den Behörden nicht auszudenken.

Das sei eben die Krux mit einem Naturprodukt. Auch bei einer gezielten Züchtung kann nicht ausgeschlossen werden, dass unter tausenden Pflanzen einige dabei wären, die immer noch einen erhöhten THC-Anteil aufweisen.

Er selber, so erklärt der Händler, habe noch nie Probleme mit den Behörden gehabt. Alle seine Produkte wären legal und eindeutig gekennzeichnet. Auch seine Kunden hätten noch nie Probleme mit den polnischen Behörden gehabt.

Der Einkauf von CBD-Produkten in Polen ist also genauso legal wie in Deutschland auch. Aber wie sieht das mit der Einfuhr der Ware aus.

Der Zoll achtet auf den Import von Cannabis

Im Westen ist der Zoll schon lange dran gewöhnt. Deutsche Touristen, die aus den Niederlanden wieder nach Deutschland einreisen wollen und versuchen Cannabis aus Holland einzuführen. Schließlich sind die Niederlande bekannt für den legeren Umgang mit Cannabis – und so manche einer möchte nicht nur für den Konsum vor Ort nach Amsterdam fahren.

Wer momentan aus Frankfurt/Oder nach Deutschland einreisen möchte, muss wegen dem CBD-Boom mit verschärften Stichproben rechnen. Denn der deutsche Zoll steht dem Treiben um das CBD skeptisch gegenüber.

Mehrere Deutsche Käufer haben bereits darüber berichtet, beim Grenzübertritt von deutschen Grenzern angehalten worden zu sein. Wenn bei Stichproben Cannabis-Produkte gefunden werden, müssen ihre Eigentümer damit rechnen, dass der Zoll diese im Labor untersuchen lässt. Denn die Zöllner kümmern sich generell eher wenig darum, was auf der Verpackung steht.

Das bestätigt auch das Hauptzollamt in Frankfurt/Oder. Bei den meisten Kontrollen werden die CBD-Produkte eingezogen und im Labor auf ihren THC-Gehalt kontrolliert.

Cannabis-Legalisierung in Polen von rechts initiiert

Eine interessante Information am Rande: Während fast überall auf der Welt die Legalisierung von Cannabis von linken Parteien und Gruppierungen vorangetrieben worden ist, engagiert sich in Polen vor allem die rechtspopulistische Partei Kukiz’15 für die Legalisierung von Cannabis. Neben den CBD-Produkten hat sie auch eine Legalisierung von „normalen“ Cannabis als therapeutisches Arzneimittel 2017 durchsetzen können.

Damit ist Cannabis in Polen in zertifizierten Apotheken auch als Medikament ganz legal erhältlich. Wer an diesen Stoff gelangen möchte, braucht allerdings ein Rezept vom Arzt. Im Gegensatz zum CBD sind diese Medikamente nicht frei erhältlich und werden in Polen als Medikament beispielsweise gegen Multiple Sklerose, Epilepsie oder bei Chemotherapien verschrieben.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1482 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".