Tipps für Junggesellenabschied in Polen

Polnisch lernen

 
Ich empfehle Ihnen den Polnisch lernen von sprachenlernen24:
"Lernen Sie Polnisch wesentlich schneller als mit herkömmlichen Lernmethoden!"

Junggesellenabschied Polen

Junggesellenabschied in Polen feiern, Foto: pexels.com/CC0/Pawel Danilyuk

Zur Planung einer Hochzeitsfeier gehört bei den meisten Paaren auch die Feier des Junggesellenabschieds. Bei dieser Party handelt es sich um eine Alternative zum traditionellen Polterabend. Der Junggesellenabschied steht für die Beendigung eines Lebensabschnitts. Dieser Abschied vom Junggesellendasein wird von den Paaren getrennt voneinander mit den engsten Freunden gefeiert. Dabei kann es durchaus hoch hergehen.

In den USA wird der Junggesellenabschied zum Beispiel besonders gerne in Las Vegas gefeiert. Dort locken nicht nur die Casinos, sondern auch die Party Locations, die für eine unvergessliche Feier sorgen. Glücksspiele kann man aber hierzulande auch online spielen und dabei 20 Freispiele für Book of Dead ohne Einzahlung nutzen. Für die Feier gibt es hier ebenfalls viele empfehlenswerte Ziele. Besonders im Kommen ist dabei Polen. Warum das so ist und was Polen für Junggesellenabschiedfeiern zu bieten hat, verrät der folgende Beitrag.

Was ist generell bei der Planung des Junggesellenabschieds zu beachten?

Bei dem Junggesellenabschied handelt es sich um einen Hochzeitsbrauch, der vor allem bei den jüngeren Paaren in den letzten Jahren sehr beliebt geworden ist. Diese Feier soll genauso wie die Hochzeit ein unvergessliches Erlebnis werden. Aber damit das so ist, kommt es auch bei dieser Feierlichkeit auf die Vorbereitung und die Planung an. Am besten übernimmt die Leitung und die Organisation ein enger Freund beziehungsweise die beste Freundin. Sicherlich weiß diese Person am besten, was die zukünftige Braut und der zukünftige Bräutigam an diesem Tag am liebsten unternehmen werden. Während sich Ihr Kumpel um alle Kleinigkeiten kümmert, können Sie sich ein wenig ausruhen und beispielsweise die besten Entspannungs-Apps testen.

Bei der Terminfindung ist bereits zu beachten, dass der Junggesellenabschied nicht erst am Tag vor der Hochzeit stattfinden sollte. Wird die Feier ein voller Erfolg, werden sich die Teilnehmer sicherlich ein wenig davon erholen müssen. Meist ist ein Termin, der zwei oder drei Wochen vor der Hochzeit liegt, eine gute Wahl. So ist die Trauung schon sozusagen in Sicht, aber dennoch bleibt noch genug Zeit, um sich darauf vorzubereiten.

Ein gelungener Junggesellenabschied sollte ein besonderes Event sein. Optimal ist es, wenn für diesen Tag viele verschiedene Aktivitäten geplant sind. Damit das umfangreiche Programm aber auch zum Erfolg wird, ist eine gute Organisation unerlässlich. Daher sollten sich die Verantwortlichen für diese Feier gut vorbereiten und nichts dem Zufall überlassen. Bereits die Wahl der Location ist schon eine wichtige Entscheidung, die dafür sorgen kann, ob der Junggesellenabschied zum unvergesslichen Erlebnis wird.

Polen ist der neue Geheimtipp

Wer an die Planung eines Junggesellenabschieds denkt, der wird wahrscheinlich Städte wie Köln oder Berlin im Kopf haben. Wenn es ins Ausland gehen soll, stehen Ziele wie London oder Amsterdam ganz oben auf der Liste. Wer dort an Wochenenden im Frühjahr unterwegs ist, wird sicherlich auf zahlreiche Junggesellenabschiede treffen.

Falls man aber ein Ziel sucht, an dem nicht bereits viele andere den Junggesellenabschied gefeiert haben, gibt es einen ganz besonderen Tipp. Polen hat sich hier nämlich als ausgezeichnetes Reiseziel für solche Feierlichkeiten entwickelt. Das ist vielen aber noch nicht bewusst. Hier gibt es sogar mehrere Ziele, die zu empfehlen sind. Dazu zählen zum Beispiel die Städte Warschau, Danzig, Posen und Krakau mit ihren Vierteln, die durch die vielen Kneipen eine lebendige Partylandschaft haben. Generell hat die Region Ermland-Masuren aber auch viel zu bieten, was sich für einen unvergesslichen Junggesellenabschied eignet.

Da bei einem Junggesellenabschied im allgemeinen viel getrunken wird, sind die günstigen Getränkepreise in vielen Kneipen ebenfalls ein Grund, dieses Land als Ziel zu wählen. Vor allem in den polnischen Budgets-Pubs kann man günstig die vielen verschiedenen alkoholischen Getränke und Spezialitäten des Landes testen.

Junggesellenabschied in der Region Ermland-Masuren

Eine besondere Mischung kann der Junggesellenabschied in der Region Ermland-Masuren werden. Durch die Lage am Meer, die schönen Seen und die unberührte Natur kann man hier tagsüber schöne Ausflüge machen. Auch Sehenswürdigkeiten gibt es hier viele zu entdecken. Besonders erwähnenswert sind die Burgen und geschichtlichen Bauten. Hier kann man den Aufenthalt mit Geschichte und Kultur verbinden, aber dennoch muss man nicht auf einen klassischen Junggesellenabschied mit Feierlichkeiten in Kneipen verzichten.

In den Städten gibt es in dieser Region nämlich zahlreiche Kneipen, die häufig auch als Kellerkneipen ein besonderes Flair haben. Dort lässt sich intensiv feiern und einen unvergesslichen Abend verbringen. Durch diese Mischung eignet sich diese polnische Region vor allem für einen Junggesellenabschied, der nicht nur an einem Abend, sondern vielleicht an einem Wochenende gefeiert werden soll. So hat man genug Zeit für ein vielfältiges Programm, das sich in anderen Gegenden nicht in dieser Form umsetzen lässt.

Wer also ein Ziel für einen Junggesellenabschied sucht, an dem nicht schon viele andere Paare waren, der sollte Polen durchaus näher in Betracht ziehen. Neben den Partyvierteln in den großen Städten, kann man hier auch faszinierende Ausflüge in die Natur oder zu Sehenswürdigkeiten unternehmen. Wie bei allen Feierlichkeiten, sollte man natürlich auch hier genau planen und überlegen, an welchen Aktivitäten die zukünftige Braut oder der zukünftige Bräutigam besonders viel Spaß haben wird.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1570 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".