Wie Polen zu einem Giganten in der Videospielbranche wurde

polen videospielbranche boomt

Die Videospielbranche boomt in Polen, Foto:Pixabay.com/CC0 Elf-Moondance

Die Geschichte der polnischen Spieleindustrie ist eigentlich spannend, da Polen – früherer Außenseiter auf dem Computerspielmarkt – heute einer der Top-Fünf-Entwickler von Game-Software ist.

Als die Computerspielindustrie in den 1980er Jahren in Polen aufkam, waren ihre Überlebenschancen ziemlich gering. Damals ließ das Embargo gegen westliche Technologien das Land zum Rückstand. Auf diese Weise kam eine Unterstützung dieses Sektors aufgrund der instabilen Wirtschaft nicht in Frage. Aber dank Zielbewusstsein, Ausdauer und Engagement der einheimischen Entwickler ist Polen zu einem der führenden Akteure auf dem globalen Videospiel-Markt geworden.

Die Entwicklung von Spielen begann in Polen 1983. Genau zu dieser Zeit wurde das erste echte 8-Bit-Computerspiel “Web Master” entwickelt. Im Spiel mussten die Spieler die Spinne mit Insekten füttern und das Spinngewebe schützen. Das Spiel war zu seiner Zeit erstklassig und bat komplizierte Levels, ausgezeichnete Soundtracks und eine eigenartige Grafik an. Zwar wurde das Spiel nicht weltbekannt, erfreute es in Polen eine große Beliebtheit und legte den Grundstein für die weitere Entwicklung von Videospielen.

1989 entstanden solche Spielesoftwareunternehmen wie LK Avalon, Mirage und ASF. Dank ihrer Qualitätsprodukte und durch die mangelnde Konkurrenz auf dem lokalen Markt wurden schnell erfolgreich. 1991 wurde das oben erwähnte Embargo endlich aufgehoben, und die polnischen Spieleentwickler verschafften sich Zugang zu modernen Technologien und dem Weltmarkt.

So erscheint 1992 das DOS-Spiel “Electro Man”, das sofort im Polen und später in den USA populär geworden ist. 1994 erschien ein weiterer Hit namens “Franco: The Crazy Revenge”, wo die Spieler gegen Banditen auf den Straßen von Stettin kämpften. Das 1996 veröffentlichte Spiel “Fire Fight”, wo die Spieler ein Raumschiff steuern, wurde durch seine ausgezeichnete Grafik weltweit bekannt.

In der 2000er Jahren entwickelte das Team von People Can Fly einen First-Person-Shooter “Painkiller”, und kurz danach erschien das legendäre RPG-Spiel “The Witcher”. Mit diesen Bestsellern hat Polen einen Ruf als einer der besten Game-Software-Entwickler auf dem Weltmarkt bekommen.

Trotz aller Hindernisse ist es der polnischen Videospielindustrie gelungen, einen soliden Platz im heutigen globalen Markt einzunehmen. Die Technologien, die von marktführenden Spieleentwicklern geschafft wurden, werden heute in den unterschiedlichsten Branchen eingesetzt. Zum Beispiel, VR-Technologie, die im Spiel “Superhot VR” erschien, wird auch in der iGambling-Branche für neue Casinos https://www.stakers.com/de/new_casinos verwendet. Wir hoffen, dass die polnische Softwareindustrie fortfährt, uns mit Innovationen in der Videospielbranche zu erfreuen.

 

 

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1523 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".