Camping-Urlaub in Polen – Tipps für den Urlaub im Freien

Camping Urlaub in Polen

Foto: Camping-Urlaub in Polen und die Natur genießen, pixabay.com/CC0

Die Welle ist ungebrochen: Deutsche Urlauber suchen gut erreichbare und angenehme Ziele für Camping-Urlaub im Ausland. Neben Österreich und der Schweiz bietet Polen ebenfalls geeignete Möglichkeiten an, um dort seine wohlverdiente Freizeit zu verbringen- gerne auch als Camping – Urlaub.

Gerade im Sommer- und Herbst-Urlaub sind Campingplätze frequentiert, denn nicht selten bieten sie neben der schönen Aussicht auch einen geeigneten Badesee. Wer möchte, hat jederzeit die Gelegenheit, eine Tagestour in nahegelegene Städte zu unternehmen.

Passende Voraussetzungen schaffen

Bevor es in den Urlaub geht, ist es für jeden Urlauber Pflicht, die richtige Ausrüstung zusammenzustellen. Gerade beim Camping vergisst man gerne mal das eine oder andere, das im Nachhinein schmerzlich fehlt. Am besten ist es, hier eine Checkliste zu erstellen. Selbstverständlich sollte ein geeignetes Camping-Zelt für Familien oder Paare zur Grundausstattung gehören, genauso wie ein Schlafsack.

Daneben gibt es jedoch noch etwas wichtigeres – Da es ins Ausland geht, sollten folgende Papiere vorliegen:

  • Reisepass oder
  • Personalausweis
  • Kinderreisepass

Die Dokumente sollten selbstverständlich alle Gültigkeit besitzen. Eine gültige Alternative ist eine vorläufige Version des entsprechenden Dokuments. Außerdem lohnt sich stets der Blick auf die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

Beliebte Campingplätze in Polen

Eine weitere Maßnahme, die man vor der Abreise treffen sollte, ist die Reservierung auf einem Campingplatz. In Polen sind diese zahlreich vertreten. Die beliebtesten allerdings sind die folgenden:

  • Campingplatz Nr. 78 Baltic (Kolobrzeg)
  • Inter Nos Island Camping (Zlocieniec)
  • Camping Kaputy 222 (Kaputy)
  • Camping Lesny Nr. 51 (Leba)
  • Camping Marina (Stettin)
  • Camping No. 24 (Miedzyzdroje)
  • Camping Forteca (Uciechów)

Ein kleiner Hinweis am Rande: Die meisten Campingplätze sind nicht direkt unmittelbar in der Nähe einer Großstadt angesiedelt. Doch das ist gerade im Urlaub eher vorteilhaft, denn die meisten, die sich auf Campingtour begeben, können auf den Großstadtlärm in der Nähe gut verzichten.

Die Preise in Polen – Alles günstig?

Polnische Campingplätze sind in der Regel sehr günstig, was jedoch nichts über ihre Ausstattung aussagt. Die meisten sind mit modernen sanitären Anlagen ausgestattet, bieten selbstverständlich warmes Wasser und für etwas mehr Privatsphäre ist man selbst in der Sammeldusche zumeist in der Lage, eine Tür zu schließen.

Wichtig bei der Vorab-Auswahl ist, sich ein wenig zu belesen und nicht zwingend auf das günstigste Angebot zurückzugreifen. Oder nur dann, wenn man sich ganz sicher ist, dass es den eigenen Ansprüchen gewachsen erscheint.

Bezüglich der Verpflegung lässt sich sagen, dass die polnischen Campingplätze mit einem Mindestmaß an Lokalitäten ausgestattet sind. Es ist aber auch sehr gut möglich, sich außerhalb zu beköstigen. Imbisse, Restaurants, all das findet man sehr leicht, ganz gleich, in welcher Region man sich befindet. Ebenso ist das Grillen auf den meisten Campingplätzen ohne Weiteres erlaubt.

Städtetouren als Kulturprogramm

Ein Campingurlaub besteht meist nicht nur aus dem schlichten baden im See, oder aber dem Sonnenbaden auf der großen Wiese. Einige reisen in polnische Gefilde, um von dort aus Städtetouren zu unternehmen. Zudem Polen einige der schönsten Reiseziele überhaupt bietet. So kommen beispielsweise in Frage:

  • Warschau
  • Marienburg
  • Danzig

Dies sind nur drei gute Beispiele, die sich für solch eine Gelegenheit eignen. Wer die Natur pur genießen möchte, kann auch einen Ausflug in die Masuren unternehmen. Die Region innerhalb des ehemaligen Ostpreußens bietet allerhand Sehenswürdigkeiten, dazu kommen Seen und Wälder, die man perfekt für Wandertouren nutzen kann.

Polen ist eine Reise wert

Das Camping ist bei den Deutschen nach wie vor beliebt. Neben Zielen wie der Schweiz und Österreich bieten sich jedoch auch in Polen genügend Plätze an, auf denen man seinen Urlaub verbringen kann und einfach mal die Seele baumeln lassen darf. Mit der richtigen Vorbereitung und passenden Informationen wird die Zeit sicherlich zum unvergesslichen Erlebnis.

 

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1462 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".