So lecker frühstückt Polen 

Frühstück in Polen, Foto:pixabay.com/CC0

Frühstück in Polen, Foto:pixabay.com/CC0

Die polnische Küche ist weit über ihre Grenzen hinaus bekannt. In ihren Ursprüngen eher eine deftige Bauernküche, konnte die Kulinarik in den letzten Jahren in Polen aufholen und ist heute von internationalen Einflüssen geprägt, welche der Traditionsküche frischen Pepp verleihen. Beim Frühstück sind die Polen aber meist ihren Wurzeln treu geblieben.

Die Polen lieben es deftig

Der Start in den Tag ist für die Polen kein leichter. Das Frühstück fällt für den deutschen Gaumen vergleichsweise deftig und üppig aus. Die Einflüsse der Bauernküche werden bereits am Frühstückstisch deutlich. Wer nach Müsli Ausschau hält, wird meist enttäuscht. Stattdessen kommen gegrillte Würstchen mit Brot auf den Tisch. Die Polen sind kein Volk von Vegetariern, von einem gesunden Frühstück aber dennoch nicht weit entfernt.

Gesund frühstücken in Polen

Wir Deutschen möchten auch im Urlaub nicht auf unsere Gepflogenheiten verzichten. Dazu gehört ein gesundes Frühstück. Wer seine Ferien in einem Wellnesshotel verbringt, wird nicht enttäuscht. Hier sind die Polen auf die Ansprüche der Gäste eingestellt und servieren Cerealien, Obst und Gemüse.

Doch auch ein auf den ersten Blick rustikales Bauernfrühstück kann zu einem Fitness-Frühstück werden. Wer die deftigen Würstchen einfach weglässt, kann mit Roggenbrot, Hüttenkäse, Tomaten, Gurken und dem obligatorischen Frühstücksei durchaus gesund und vollwertig frühstücken.

Wer an Polens Frühstückstischen Platz nimmt, muss sich in Disziplin und Verzicht üben. Die gebratenen oder gebackenen Bockwürste erfüllen das Auge und nicht selten wird sogar Pizza zum Frühstück angeboten. Auch Heringssalat ist häufig Teil des Frühstücksbuffets.

In den urigen Bauernwirtschaften kann man sich sein Frühstück aus sauer eingelegten Gemüse, selbst gemachten Säften, Butter, Käse oder Honig aus eigener Herstellung zusammenstellen. Frisches Bio-Gemüse bereichert den Frühstückstisch. Sonntags wird meist Rührei serviert.

Polnische Spezialitäten aufgetischt

Die Polen stellen zahlreiche Milchprodukte her, welche zum Frühstück angeboten werden. Viele Familien kennen für den twaróg genannten Frischkäse eigene Rezepte. Wer in der polnischen Tatra Urlaub macht, kann Oscypek probieren. Dieser geräucherte Hartkäse wird aus Schafsmilch hergestellt. Aus Kuhmilch wird Zamosc-Käse hergestellt.

Die Polen trinken zum Frühstück meist schwarzen Tee oder Kaffee. Auch Buttermilch oder Kefir können ein Fitness-Frühstück bereichern. Brot darf auf keinem Frühstückstisch fehlen. Traditionell wird das Brot in Polen aus Sauerteig hergestellt. Die Auswahl reicht von Weizenmischbrot und Weißbrot bis zu Vollkornbrot. Auch Brötchen und Hörnchen sind beliebt. Diese sind wesentlich größer als die deutschen Backwaren.

Naschkatzen probieren die aus Hefeteig gebackenen süßen Brötchen Drozdzowka, gefüllt mit Heidelbeeren, Rhabarber oder Mohn. Der Käsekuchen Sernik und das Schmalzgebäck Faworki können ebenfalls zum Frühstück gegessen werden.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1468 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".