Umfragergebnis Erika Steinbach und das Zentrum gegen Vertreibung

Unsere Umfrage ob Erika Steinbach auf den Sitz im Stiftungsrat des Zentrums gegen Vertreibungen verzichten wollte zeigt eigentlich nichts Überraschendes. Zwar sind solche Ergebnisse nicht repräsentativ und betreffen ohnehin keinen Bevölkerungsquerschnitt, sondern mehr die Bevölkerungsanteile, die sich für das Thema immerhin so sehr interessieren, dass sie sich zu dieser Umfrage durchgeklickt haben.

Doch zeigen sie genau wie viele andere Umfragen eine klare Tendenz: Das Verständnis für die Empfindlichkeit der Polen ist zwar bei vielen Deutschen vorhanden, doch hält die Mehrheit dies letztlich für eine innerdeutsche Angelegenheit.

Hier die Ergebnisse im Detail:

Soll Erika Steinbach auf den Sitz im Stiftungsrat verzichten?

Nein, das ist eine innerdeutsche Angelegenheit                                                                       36%
Nein, auf keinen Fall                                                                                                                         25%
Ja, um eine Zerrüttung des deutsch-polnischen Verhältnisses zu verhindern.                    21%
Ja, auf jeden Fall                                                                                                                                18%


Andere Umfragen lieferten abweichende Zahlen, doch auch die folgenden Meinungsumfragen sind nicht repräsentativ.

Bei der Tagesschau-Umfrage, ob Erika Steinbach in den Stiftungsrat gehört, gab es etwas andere Ergebnisse, dort  sprachen sich  39,2% der Umfrage-Teilnehmer dafür und 56,9% dagegen aus.

Welt-Online startete  im Februar 2009 eine Umfrage, derenResultate eine satte Dreiviertelmehrheit für Erika Steinbach als Mitglied des Stiftungsrates des Zentrums gegen Vertreibungen ergaben.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1448 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".