Mit dem Baby nach Polen – was ist zu beachten?

the lonely stroll (Denmark #29 Tornby Strand)

Ob Tagestrip, Wochenendausflug oder später Sommerurlaub: Wer mit Babys oder Kleinkindern nach Polen reisen möchte, steht wie bei jedem Urlaub vor vielen Fragen. Damit die Reise problemlos angetreten werden kann, gibt es drei wichtige Fakten, die in der Planung berücksichtigt werden sollten.

Einreisebestimmung

Eltern können mit ihrem Personalausweis oder Reisepass in Polen einreisen. Was allerdings beim ersten Ausflug des Schützlings ins Ausland oft vergessen wird: Kindereinträge im Reisepass der Eltern sind seit Juni 2012 nicht mehr gültig. Mit dem Tag seiner Geburt benötigt das Kind somit ein eigenes Reisedokument wie den Kinderreisepass.

Anreise

Ein schönes Ziel für den Familienausflug ist die polnische Ostsee. Wer mit dem Auto anreist, hat ganz klar einen Mobilitätsvorteil und kann gleich viele der schönen Städte zwischen Swinoujscie (Swinemünde) im Westen und Krynica Morska (Kahlberg) im Osten entdecken. Ein weiteres Plus: Die komplette Ausstattung des Babys findet im Kofferraum Platz und kann leicht transportiert werden. Wer noch nicht weiß, welcher Kinderwagen für einen Strandurlaub oder einen Städtetrip der bessere ist, findet hilfreiche tipps im Ratgeber von baby-walz.de wechseln. Grenznahe Polenbesucher können auch Angebote der Bahn nutzen. Wer etwas weiter entfernt wohnt, sollte vielleicht über einen Flug nachdenken. Das polnische Flughafennetz ist mittlerweile sehr gut ausgebaut. Je nach Reiseziel kommt für die Ostsee der Lech Walesa-Flughafen Danzig oder der Flughafen Szczecin (Stettin) in Frage.

Ausstattung, die nicht fehlen darf

Je nach Unterkunft, wird eventuell ein Reisebettchen oder ein Reisehochstuhl benötigt. Dafür sollte am besten im Hotel oder der Ferienwohnung im Voraus nachgefragt werden. Vor der Buchung kann man anhand des Symbols für familienfreundliche Hotels auch prüfen, ob die Unterkunft für Kleinstkinder geeignet ist. Unbedingt einpacken: das Babyphon. So können Eltern sorglos auf der Terrasse oder dem Balkon entspannen, während der Nachwuchs schon schläft. Ist das Kind an eine bestimmte Marke für Brei, Windeln oder Gläschen gewöhnt, sollten diese ebenfalls eingepackt werden. So steht einem stressfreien, unvergesslichen Aufenthalt in Polen nichts mehr im Wege.

Bildrechte: Flickr the lonely stroll (Denmark #29 Tornby Strand) Nelson L. CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1450 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".