Neues Internetportal Polen in der Schule

Neues Internetportal www.poleninderschule.de , Foto: screenshot

Was lange währt, wird endlich gut, denn nach über einem Jahr Vorbereitungszeit war es am 2. April 2014 soweit: Die von der Regensburger Sanddorf-Stiftung mitfinanzierte neue Internetplattform des Deutschen Polen-Instituts (DPI) „Polen in der Schule“ist freigeschaltet. Die Entwicklung von schulbezogenen Projekten sowie die Bereitstellung von Publikationen und Materialien zur Vermittlung von Kenntnissen über Polen im deutschen Schulunterricht gehören seit vielen Jahren zu einem wichtigen Aufgabenbereich des DPI.

Auf „Polen in der Schule“ finden Lehrer und Lehrerinnen viele Unterrichtsmaterialien zu polnischen und deutsch-polnischen Themen aus verschiedenen Fachbereichen wie Deutsch, Geschichte und Gesellschaft. Dazu kommen interessante Links, Filme, Veranstaltungshinweise und vieles andere mehr, was mit Polen und dem deutsch-polnischen Verhältnis in Geschichte und Gegenwart zu tun hat.

Auf der neuen Internetplattform „Polen in der Schule“ hat das DPI alle Aktivitäten des Instituts in diesem Bereich zusammengestellt sowie zahlreiche Partnereinrichtungen vernetzt, die ähnliche Aktivitäten anbieten. Letztlich ist das Portal eine logische Konsequenz und rundet das Angebot zum Thema Polen in der Schule ab. Bisher hat das DPI für den Schulbereich die Erstellung der Schulbuchreihe Literatur, Geschichte und Gesellschaft im Cornelsen-Verlag als Herausgeber geleitet (Ich war dabei Co-Autorin) und dazu passende Ausstellungen und Projekttagsmaterialien entwickelt. Auch eine Schulbuchreihe zum Polnischlernen, die ebenfalls im Cornelsen-Verlag erschien, gehört dazu.

So ist das Portal eine gute Startseite, wenn es um Informationen über Polen für den Schulunterricht geht. Die Plattform geht gleich mit einem mächtigen Downloadangebot an den Start, das grundsätzlich frei angeboten wird. Allerdings ist aus rechtlichen Gründen für einen Teil des Angebots eine ebenfalls kostenlose Registrierung nötig. Das Portal wendet sich zwar in erster Linie an Lehrer und Lehrerinnen, doch ist das Informationsangebot auch für den außerschulischen Bereich nützlich, ob es um die Vorbereitung von Schüleraustauschen, Jugendbegegnungen, Städtepartnerschaften oder einfach persönliches Interesse geht.

Über einen neuen Newsletter will das DPI auf dieser Internetseite vor allem Lehrerinnen und Lehrer sowie Multiplikatoren in Deutschland, die sich für das Thema „Polen im Schulunterricht“ interessieren, über aktuelle Schulprojekte des DPI und anderer Anbieter informieren. Aber auch jeder Interessierte aus dem außerschulischen Bereich kann hier Informationen über neue Publikationen, Tagungen, Ausstellungen, Angebot von Projekttagen sowie Fortbildungsangebot für Lehrer sowie Projekttage und Ausstellungen direkt und bequem  in die eigene Mailbox erhalten. Sie können sich auf der Plattform ganz einfach anmelden.

Auch ein Forum ist bereits eingerichtet, über das Sie dem Seitenbetreiber Deutsches Polen-Institut Ihre Anregungen und  Kommentare zukommen lassen können. Eine Facebook-Seite rundet das Angebot ab.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1454 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".