Olsztyn-Masurens junge Hauptstadt

imm007Olsztyn hieß einst Allenstein und wurde 1348 erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahre 1353 bekam Allensteindas Stadtrecht verliehen. Das heute polnische Olsztyn ist ein gute Quartier, um die Welt der masurischen Seen zu entdecken, denn die aufstrebende Stadt bietet alles, was der Urlauber sich wünscht.

Boomtown Olsztyn
So mancher Tourist reibt sich die Augen, wenn er Olsztyn nach Jahren wiedersieht.
Riesige, immer weiter sich ins Land ausdehnende Neubauviertel umringen die Stadt, an der Peripherie ist Olsztyn fast explodiert, kleine, bis vor ein paar Jahren noch den Stadtrand fast    180 000 Einwohner    gegenüber knapp 50 000 vor dem Krieg und wächst und wächst….
Und es ist offensichtlich, diese Stadt boomt. Die Trabantenstädte schlucken umliegende Dörfer, denn die Stadt zieht Menschen an, weil es hier Arbeitsplätze gibt. Die Reifenfabrik Stomil ist der einzige große industrielle Arbeitgeber der Wojewodschaft, der den Sprung in die Marktwirtschaft geschafft.

Im Jahr 1999 wurden die bestehenden drei Hochschulen der Stadt zur    ermländisch – masurischen Universität   vereinigt, mehr als 30 000 Studenten sind eingeschrieben. So verstärkt sich er Eindruck immer mehr, dass Olsztyn eine junge Stadt ist.

Altstadtzentrum Alter Markt
Ein überraschendes kleines Juwel ist die frisch restaurierte Olsztyner Altstadt, ein für diese Region selten geschlossenes mittelalterliches Ensemble, das man durch das    Hohe Tor/Wysoka Brama   betritt, das einzige noch vorhandene gotische Stadttor. Querab sieht man am Fischmarkt/Targ Rybny das Haus der    Gazeta Olsztynska   , dem angestammten Domizil der seit über 115 Jahren bestehenden polnischsprachigen gleichnamigen Zeitung. Heute wird das Haus als Museum genutzt mit einer sehenswerten Ausstellung zur Stadtgeschichte.

Von dort gelangt man auf Olsztyna Paradestraße ul. Staromiejska weiter zum    alten Marktplatz/ul. Stare Miasto   , der für hiesige Verhältnisse relativ klein ist und so mit intimem Charakter besticht. Der vom alten Rathaus dominierte Platz ist von Giebelhäusern – teils mit Laubengängen – umstanden und strahlt im Sommer mit seinem bunten Treiben und den Straßencafes ein fast mediterran anmutendes Flair aus, Piazza-Feeling in Polen.
Zur einen Seite des Platzes ist durch die winkeligen Gassen ein wenig versteckt die Jakobikirsche/Kosciol Sw. Jakuba zu sehen, eine eindrucksvolle chorlose, dreischiffige Hallenkirche.

Kopernikusstadt Olsztyn
Nicht zu übersehen hingegen ist auf der anderen Platzseite das  Olsztyner Schloss , mit dessen Bau der Deutsche Ritterorden bereits 1348 begann. Berühmtester Bewohner des Schlossses war der Astronom Nikolaus Kopernikus, der hier Berechnungen für sein Hauptwerk “De Revolutionibus” anstellte, in dem er als erster feststellte, dass die Erde sich um die Sonne dreht und damit das Ende des Mittelalters einläutete. So ist denn auch die Kopernikus-Ausstellung der reizvollste Teil des Schlossmuseums. Sehenswert ist auch der Schlosspark an dem Olsztyn durchfließenden Flüsschen Lyna/Alle, das der Stadt einst den Namen gab.

Nicht wegzudenken aus der   Kopernikusstadt Olsztyn  ist natürlich das Planetarium und Observatorium, das zwar etwas außerhalb der Altstadt liegt, aber von dort aus noch gut zu Fuß erreichbar ist.

Viele Gebäude,  auch solche an den Altstadträndern erstrahlen im frischen Glanz, in den gerade renovierten Straßenzeilen halten immer mehr schicke Geschäfte Einzug, polierte Granitsäulen, Marmor¬treppen, blankpoliertes Messing, glänzender Edelstahl gehören mittlerweile genauso selbstverständlich zum Stadtbild, wie das hochgestylte Ambiente etlicher Hochwertparfümerien und Designerboutiquen. Aber auch das    kulturelle Angebot    kann sich sehen lassen. Sommerfestivals aller möglichen Sparten, von Theater bis zu verschiedenen Musikrichtun¬gen, Kunstworkshops, Ausstellungen, und ein spezielles Som¬mertheater gehören immer zum Angebot in Olsztyn. Olsztyn macht Spaß – allen, den Gästen wie den Bewohnern.

Zentrum der Urlaubsregion Masuren
Olsztyn mit seiner guten touristischen Infrastruktur ist ein hervorragendes Standquartier, um die Umgebung zu erkunden. Ermland und Masuren, oder Warmia i Mazury wie es heute heißt, sind traumhafte Urlaubslandschaften mit weiten Wäldern, gemütlich-hügeliger Landschaft und den berühmten Tausenden von kristallnen Seen.

Günstige Hotels in Olsztyn finden Sie hier.

Die schönsten Ferienhäuser in Masuren finden Sie hier.

Die schönsten Masurenreisen buchen Sie hier.

Die günstigsten Flüge nach Polen buchen Sie hier

>> Mehr über das Ermland und Masuren lesen Sie im “Ermland-Masuren Journal”.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1462 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".