VIII. Deutsch-Polnische Journalisten Akademie in Gleiwitz-Kattowitz-Oppeln

Deutsch-Polnische Journalisten Akademie, Logo

Die VIII. Deutsch-Polnische Journalisten Akademie findet vom 3. Bis 6. Oktober 2013 in Gleiwitz (Gliwice), Kattowitz (Katowice) und Oppeln (Opole) statt. Die viertägige Veranstaltung wird in Schlesien jährlich vom „Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit“ und der „Konrad-Adenauer-Stiftung“ für angehende Journalistinnen und Journalisten organisiert. Diese Akademie richtet sich vorwiegend sowohl an junge Journalismusbegeisterte sowie an alle, die sich für die Medienwelt in den deutsch-polnischen Beziehungen im Kontext des multikulturellen Europas interessieren.

Das Leitthema der VIII. Deutsch-Polnischen Journalisten Akademie 2013 lautet:

Die Rolle der Medien in der Region

Teilnehmen können:

  • jeweils zehn deutsche und polnische junge (angehende) JournalistInnen oder auch StudentInnen eines verwandten Studienganges,
  • zwischen 19 und 26 Jahren,
  • TeilnehmerInnen, die sich für das multikulturelle Europa interessieren

Voraussetzungen:

  • Zusendung eines Lebenslaufes,
  • Motivationsschreiben
  • Einsendeschluss bis zum 10. September 2013

Die Auswahl der Teilnehmer durch die Jury (Vertreter des Europa-Zentrums des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit) wird bis zum 13. September 2013 bekannt gegeben.

Die VIII. Deutsch-Polnische Journalisten Akademie besteht aus zahlreichen Workshops, Vorträgen und Diskussionen, die deutsche und polnische Medienexperten leiten werden. Die Teilnehmer werden während der Workshops interessante und wichtige Aspekte journalistischer Arbeit kennenlernen, um später und unter Begleitung der Medienexperten selbstständig an die journalistische Arbeit heranzugehen. Darüber hinaus sorgen wir dafür, dass die Teilnehmer die regionale Medienlandschaft sowie landeskundliche und historische Umgebung kennenlernen können.
In den vergangenen Jahren haben wir für die Akademie solche Experten, wie: Kamil Durczok, TVN-Journalist, Thomas Urban von der Süddeutschen Zeitung, und den polnischen Publizisten Adam Krzeminski, gewonnen. Die Akademie wird simultan gedolmetscht in Deutsch und Polnisch. Die Teilnahme an diesem Projekt ist kostenfrei.

Kontakt:

Weronika Wiese, Projektmanagerin, Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit, Bojkowska 37, 44-100 Gliwice, tel.: + 48 ( 32 ) 461 20 70, fax: +48 (32) 461 20 71,  E-mail: weronika.wiese@haus.pl, mehr Informationen unter www.haus.pl und www.kas.pl

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1462 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".