Die 21 Forderungen der Solidarnosc vom August 1980

Die 21 Forderungen von Danzig Solidarnosc

1. Anerkennung freier, unabhängiger Gewerkschaften

2. Streikrecht und Sicherheitsgarantie für Streikende und deren Angehörigen.

3. Gewährleistung der Rede-, Druck- und Publikationsfreiheit

4. Widereinstellung aller entlassenen Streikenden und Freilassung aller politischen Häftlinge.

5. Medienberichte über Entstehung und Forderungen des Überbetrieblichen Streikkomitees.

6. Wirtschaftsreformen und Information über die tatsächliche Lage im Lande.

7. Lohnfortzahlung während der Streikzeit.

8. Lohnerhöhung um 2000 Z?otys monatlich als Entschädigung für Preiserhöhungen.

9. Automatischen Lohnerhöhung entsprechend der Preiserhöhungen und der Inflationsrate.

10. Volle Lebensmittelversorgung für Polen, Export nur von Überschüssen.

11. Kauf mit westlichen Währungen in Devisenläden ist nicht mehr zugelassen.

12. Anstellung für Leitungsposten nur noch nach Kompetenz und nicht der Parteizugehörigkeit.

13. Fleisch und Fleischprodukte sollen zunächst auf Lebensmittelmarken verkauft werden.

14. Rentenalter für Frauen soll auf 55 Jahre, für Männer auf 60 Jahre heruntergesetzt werden.

15. Erhöhung der Renten für sog. Altrentner auf das Niveau von aktuellen Renten.

16. Verbesserung der Arbeitsbedingungen im Medizinbereich für eine bessere medizinische Versorgung der Bevölkerung.

17. Kinderkrippen- und Kindergartenplätze für alle Kinder arbeitender Frauen.

18. Einführen des Erziehungsurlaubs mit 100% Lohnzahlung für 3 Jahre.

19. Kürzung der Wartezeiten für den Erwerb einer neuen Wohnung.

20. Spesen für Arbeit außerhalb des Wohnorts von 40 auf 100 Zlotys täglich erhöhen.

21. Einführung arbeitsfreier Samstage.

Dieser Danziger Forderungskatalog steht seit 2003 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes als »Geburt der Gewerkschaft Solidarno?? als massenhafte soziale Bewegung«.

Mehr über die Solidarnosc erfahren Sie hier.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1459 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".