General Wojciech Jaruzelski ist tot

News, Das Polen Magazin

General Wojciech Jaruzelski (1923-2014) war erster Nachwendepräsident Polens und zuvor Verkünder des Kriegsrechts am 13. Dezember 1981 sowie als Staats- und Parteichef letzter starker Mann der kommunistischen Volksrepublik Polen ist tot. Er starb am Wahlsonntag im Alter von 90 Jahren in einem Warschauer Krankenhaus nach langem Krebsleiden.

Jaruzelski war einer der umstrittensten und widersprüchlichsten Politiker Polens. Sein Bild ging um die Fernsehwelt, als er Das Kriegsrecht in Polen machte, im Zuge dessen Tausende Polen eingesperrt und die Solidarnosc verboten wurde. Jahre später aber machte er mit dem Beginn der Gespräche am Runden Tisch im Februar 1989 den friedlichen Wandel möglich. Jaruzelski selbst beteuerte zeitlebens, mit dem Kriegsrecht habe er nur einem Einmarsch der Roten Armee zuvorkommen wollen, es sei das kleiner Übel gewesen, mit dem alles unter polnischer Kontrolle geblieben sei..

Widersprüchlich ist so auch das Urteil über Jaruzelski. So nannteEx-Präsident Aleksander Kwasniewski Jaruzelski der Nachrichtenagentur PAP gegenüber einen Menschen, der versucht habe, „Polen zu dienen.“

Weltweit bekannt wurde Jaruzelski, als er am 13. Dezember 1981 das Kriegsrecht in Polen verhängte. Er war nicht nur der letzte Staats- und Parteichef des kommunistischen Polens, sondern auch der erste Staatspräsident des Landes nach der demokratischen Wende.

In Polen war er einer der umstrittensten Politiker. Während des Kriegsrechts wurden in Polen Hunderte Bürgerrechtler inhaftiert und die Gewerkschaft Solidarnosc wurde für illegal erklärt. Jaruzelski bezeichnete das Kriegsrecht bis zu seinem Tod als das „kleinere Übel“, mit dem Polen eine sowjetische Militärintervention erspart geblieben sei. So musste sich Jaruzelski auch seit Jahren immer wieder vor Gericht verantworten. Verurteilt wurde er jedoch nie, die letzten Verfahren wurden wegen Jaruzelskis schlechten Gesundheitszustandes eingestellt.

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1467 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".