Jerzy Popieluszko wird seliggesprochen

Der “Solidarnosc”-Priester Jerzy Popieluszko ist ein Nationalheld Polens und wird am 6. Juni auf dem Warschauer Pilsudski-Platz als Märtyrer seliggesprochen. Am Mittwoch gab der Vatikan bekannt, Papst Benedikt XVI. habe die Unterlagen geprüft und das Seligsprechungsverfahren sei nun mit der Unterschrift des Papstes unter das Dekret abgeschlossen.

Pater Jerzy Popieluszko (1947-1984) war vom kommunistischen Geheimsdienst SB ermordet worden. Bereits Papst Johannes Paul II. (1978-2005) hatte das Seligsprechungsverfahren für Popieluszko im Sommer 1997 eingeleitet.

Den Polen gilt Popieluszko als eine der Symbolfiguren des Widerstands gegen die Herrschaft der PVAP  in Polen und des Kampfes der Solidarnosc.

Mehr zum Thema:
Popieluszko. Die Freiheit in uns

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1468 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".