Laufen 2015: Die schönsten Marathons und Volksläufe in Polen

Warschau Marathon

Warschau Marathon,

Entdecken Sie Polend laufend, denn Marathonläufe und andere Laufveranstaltungen wie Volksläufe sind auch in Polen längste sehr populär. Unser Kalender informiert Sie über die populären Laufveranstaltungen in den Städten und Gebirgen unseres Nachbarlands Polen.
Die Routen führen durch die Zentren der großen Städte, über die Berge oder durch Naturschutzgebiete. Tradition haben auch grenzüberschreitende Läufe. Während die beiden Stadtmarathons durch Warszawa (Warschau) im vergangenen Jahr mehr als 8.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zählten, nehmen an den Gebirgsläufen meist nur einige Hundert Hartgesottene teil. Immer beliebter werden Läufe auch bei ausländischen Teilnehmern, die die sportliche Herausforderung mit Sightseeing und Kultur verbinden.

Polens ältester Marathon findet in Debno (Neudamm) in der Woiwodschaft Lubuskie (Lebuser Land) statt. Erstmals wurde er 1966 organisiert, von 1991 bis 1998 gab es eine Pause. Der mittlerweile 42. Debno-Marathon über die klassische Distanz findet am 12. April 2015 statt. Ausgetragen werden dabei gleichzeitig die 33. Polnischen Meisterschaften der Frauen.
www.maratondebno.pl

Die Klassiker sind Stadtmarathons. Bereits seit 1979 findet der Warschau-Marathon jedes Jahr am letzten Sonntag im September statt. Mit 8.506 Teilnehmern im Jahre 2014 lag er in Polen an der Spitze. Die Strecke führt vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Warszawa, wie dem Königsschloss, dem Kulturpalast, der Zitadelle, entlang der Weichsel und durch den Königlichen Lazienki-Park. Ziel ist das neue Nationalstadion. Nächster Termin ist der 27. September 2015.
www.pzumaratonwarszawski.com

Konkurrenz gibt es seit 2013 in Form des Orlen Warsaw Marathon, an dem 2014 ebenfalls rund 8.000 Athletinnen und Athleten aus der ganzen Welt teilnahmen. Gewinner war der Bronze-Sieger der WM 2013 in Moskau, Tola Tadesse aus Äthiopien. Der nächste Lauf findet bereits am 26. April 2015 statt.
www.orlenmarathon.pl

Einem besonderen Ereignis ist der Solidarnosc-Marathon gewidmet, der durch Gdansk (Danzig), Sopot (Zoppot) und Gdynia (Gdingen) führt und am 15. August 2015 zum nächsten Mal stattfindet. Das 1995 erstmals ausgerichtete Rennen erinnert an die Opfer des Dezemberstreiks von 1970 auf der Danziger Lenin-Werft. Ausgangspunkt ist das Denkmal für die Streikopfer in der Hafenstadt Gdynia. Von dort geht es durch das Seebad Sopot und vorbei an der ehemaligen Danziger Lenin-Werft. Ziel ist der D?ugi Targ (Langer Markt) in Danzig.
www.maratongdansk.home.pl

Weitere große Stadtmarathons mit jeweils mehr als 5.000 Teilnehmern finden am 19. April.2015 in Kraków (Krakau), am 13. September in Wroclaw (Breslau) und am 11. Oktober in Poznan (Posen)
statt.

www.cracoviamaraton.pl, www.wroclawmaraton.pl, www.marathon.poznan.pl

Am 4. Oktober startet der nächste Silesia Maraton, der durch Katowice (Kattowitz) und umliegende Städte in der oberschlesischen Industrieregion führt.
www.silesiamarathon.pl

Eine lange Tradition haben grenzüberschreitende Marathonläufe. So findet am 5. September 2015 bereits die 36. Auflage des Usedom-Marathons statt. Die Veranstaltung wurde noch zu Zeiten der DDR und der Volksrepublik Polen ins Leben gerufen. Der Lauf über die klassische Distanz beginnt im polnischen Kurort Swinoujscie (Swinemünde) und führt über Europas längste Strandpromenade vorbei an den Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin bis zum Peene-Stadion in Wolgast.
www.usedom-marathon.de

Bereits zum zwölften Mal startet am 7. Juni 2015 der Europamarathon in Görlitz und Zgorzelec. Seit 2004 wird die grenzüberschreitende Veranstaltung in der deutsch-polnischen Europastadt organisiert.
www.europamarathon.de

Die Slowakei und Polen verbindet der Visegard-Marathon, der am 21. Juni 2015 zum zehnten Mal ausgetragen wird. Der 2006 erstmals organisierte Lauf beginnt im slowakischen Podolínec (Pudlein) und führt über das Vabec-Massiv nach Polen. Dort passieren die Läuferinnen und Läufer den Kurort Piwniczna Zdrój. Der Lauf endet in Rytro.
www.visegradmaraton.info

Die Perlen von Malopolska (Kleinpolen) kann man bei einer Serie von Läufen entdecken, die zwischen dem 12. April und 11. Oktober 2015 durch insgesamt fünf Nationalparks der Region führen. Wählen kann man zu den einzelnen Terminen unter Strecken zwischen etwa 4 und 20 Kilometer Länge.
www.perlymalopolski.pl

Zwei große Lauffestivals finden in den polnischen Gebirgsregionen statt. Vom 16. bis 19. Juli 2015 wird das dritte Niederschlesische Festival der Bergläufe in Ladek Zdrój (Bad Landeck) im Glatzer Bergland veranstaltet. Sieben Trassen, darunter der „Sieben-Gipfel-Lauf“ mit einer Länge von 240 Kilometern und einer Höhendifferenz von 15.300 Metern sowie weitere Läufe über 130, 110, 68 Kilometer und die klassische Distanz stehen auf dem Programm.
www.festiwalbiegowgorskich.pl

Beim Lauffestival im Gebirgskurort Krynica-Zdrój in den Sandezer Beskiden finden vom 11. bis 13. September 2015 insgesamt 25 verschiedene Laufveranstaltungen statt, vom Kinderlauf auf dem Kurboulevard über Nachtläufe bis hin zum ausgewachsenen Ultramarathon über 100 Kilometer Länge. Gekürt wird auch der Sieger des Iron Run, der innerhalb von drei Tagen in sieben Wettbewerben, darunter ein 64-Kilometer-Ultramarathon, die beste Zeit läuft.
www.festiwalbiegowy.pl

Hartgesottene können bereits am 25. Januar 2015 am Wintermarathon durch die Bieszczady, ein Mittelgebirge im Südosten Polens, teilnehmen. Auf der Strecke überwinden die Läuferinnen und Läufer eine Höhendifferenz von 559 Metern.
Kurz darauf, am 7. März 2015, startet ebenfalls im Riesengebirge ein Ultramarathon über 52 Kilometer Länge. Das Zeitlimit beträgt elf Stunden.
www.ultramaratonkarkonoski.pl

Schon ein Klassiker ist der Maraton Karkonoski, der 2015 zum siebten Mal im Riesengebirge ausgetragen wird. Am 1.August 2015 findet der 46,7 Kilometer lange Ultramarathon statt, tags darauf der Halbmarathon. Die Höhendifferenz beträgt 2.150 bzw. 965 Meter. Die Trasse führt vom Langlaufgebiet Polana Jakuszycka (Jakobsthaler Lichtung) bei Szklarska Poreba (Schreiberhau) über die ?niezka (Schneekoppe) zum beliebten Wintersportort Karpacz (Krummhübel).
www.maratonkarkonoski.pl

Höhenunterschiede von 1.600 Metern müssen die Teilnehmer am 24. Mai 2015 beim Marathon durch die Beskid Nisky (Niedere Beskiden) an der slowakisch-polnischen Grenze überwinden. Am 23. und 24. Mai finden dort zudem weitere Läufe für Kinder, Senioren, Inline-Skater und mit Sommerskiern statt. Das kulturelle Rahmenprogramm thematisiert vor allem die lokalen Minderheitenkulturen der Lemken und Bojken.
www.maratonbeskidniski.pl

Noch härter ist der Bieg Rze?nika (Fleischerlauf), der am 5. und 6. Juni 2015 bereits zum zwölften Mal in den Bieszczady ausgetragen wird. Er führt über 77 Kilometer Länge mit starken Steigungen. Insgesamt geht es 3.235 Meter bergauf und 3.055 Meter wieder bergab. Der Lauf beginnt im Dorf Koma?nza und führt über einige der schönsten Gipfel bis in den Nationalparksort Ustrzyki Górne an der ukrainisch-polnischen Grenze.
www.biegrzeznika.pl

Ein weiterer Ultramarathon findet am 10. und 11. Oktober 2015 ebenfalls in den Bieszczady statt. Die Strecke beträgt 52 Kilometer, jeweils 1.500 Meter Höhenunterschiede sind bergauf und bergab zu überwinden.
www.maratonbieszczadzki.pl

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1465 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".