Neues Internetportal Polen: Das Tor zur Ferienregion Pommern

Neue Tourismusinformation im Hohen Tor in Danzig

Neue Tourismusinformation im Hohen Tor in Danzig; Foto: B.Jäger-Dabek,

Das Hohe Tor in der Hafenstadt Gdansk (Danzig) wird zur ersten Anlaufstelle für Besucher der nordpolnischen Woiwodschaft Pomorskie (Pommern). Am 22. Mai wird in dem historischen Bauwerk das Pommersche Touristeninformationszentrum eröffnet. Der besseren Information der Touristen dient auch ein neuer sechssprachiger Internetauftritt der Woiwodschaft. Außerdem werden 245 interaktive Infoterminals in der gesamten Region aufgestellt.

Durch das Hohe Tor hielten einst die polnischen Könige Einzug in die Hafenstadt Danzig. Das prachtvolle Stadttor war 1558 von dem flämischen Baumeister Willem van den Blocke im Stil des Manierismus erbaut worden. Es wurde aufwendig saniert und wird künftig von der regionalen Tourismusorganisation genutzt. Sie bezieht im Obergeschoss ihre Büros und betreibt im Erdgeschoss eine Touristeninformation. Hier gibt es Auskünfte in mehreren Sprachen sowie einem Terminalbereich für eigene Recherchen. „Das Hohe Tor wird damit für Touristen das Eingangstor zur Ferienregion Pommern“, so Jacek Klawikowski, Leiter des Projekts im Marschallamt der Woiwodschaft. Als neues virtuelles Eingangstor für Touristen aus aller Welt dient künftig das neue Internetportal www.pomorskie.travel .

Die polnische Ausgabe ging bereits Ende April an den Start, fünf fremdsprachige Versionen, darunter eine deutsche, sollen bis Ende Juni 2012 folgen. Das Portal liefert umfangreiche Informationen über die touristischen Angebote der Region, stellt die Freizeitmöglichkeiten und das kulturelle Programm vor. Daneben gibt es dort detaillierte Informationen über Verkehrsverbindungen, Restaurants und Hotels in der gesamten Region. Herzstück des Systems ist eine interaktive Karte, auf der man zum Beispiel zu wichtigen Sehenswürdigkeiten oder Events gelangt.

Das Reiseportal ist barrierefrei gestaltet. Es wird durch einen Facebook-Auftritt sowie eine abgespeckte Version für die Nutzer von Smartphones und anderen mobilen Endgeräten ergänzt. Das eigentliche Herzstück des Integrierten Tourismusinformationssystems der Region sind die 245 multimedialen Infoterminals, die mit einer Touchscreen-Navigation ausgerüstet sind. Sie werden bis Ende Oktober 2012 im Innen- und Außenbereich touristisch attraktiver und relevanter Punkte in ganz Pommern aufgestellt. Das intuitiv steuerbare System bedient man per Hand über einen 46 Zoll großen Monitor und hat so Zugang zur umfassenden Datenbank mit Informationen über Sehenswürdigkeiten, Aktiv- und Wassertourismus, einem Aufenthaltsplaner, einem Veranstaltungskalender, sowie einem Downloadbereich. Die ersten 27 Terminals sollen noch vor dem Beginn der Fußball- Europameisterschaft am 8. Juni in der gesamten Dreistadt Danzig, Zoppot und Gdingen aufgestellt werden.
Die Kosten für das gesamte Projekt betragen mehr als drei Millionen Euro, wovon drei Viertel aus EU-Fonds stammen. Koordiniert und umgesetzt wird das Projekt vom Tourismusdepartement des Pommerschen Marschallamtes mit Unterstützung von insgesamt 130 Partnereinrichtungen.
www.pomorskie.travel

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1450 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".