Polen: Kulturveranstaltungen im Mai 2012

Keukenhof: Polen, Herz Europas, Tulpenportrait Chopins

Polnisches Themenjahr im Keukenhof
Aus 50.000 Blumenzwiebeln sprießt ein 12 x 20 m großes Porträt des polnischen Musikgenies Fryderyk Chopin. Das Bildnis ist in diesem Frühjahr die Hauptattraktion auf dem Keukenhof in den Niederlanden. In dem auch bei vielen deutschen Gästen beliebten Blumenparadies zwischen Amsterdam und Den Haag findet ein Themenjahr unter dem Motto „Polen – das Herz Europas“ statt. Noch bis zum 20. Mai kann man dort in einer Ausstellung im Juliana-Pavillon Überraschendes aus Polen entdecken. Aus Anlass des Themenjahrs veranstaltet das Polnische Fremdenverkehrsamt der Niederlande ein großes Preisausschreiben. Im Internet kann man vier Fragen über Polen beantworten. Den Gewinnern winken mehrere Reisen mit der polnischen Fluglinie LOT nach Polen.
www.polen.travel/nl/Keukenhof

Festival der Sakralmusik in Czestochowa
Vom 1. bis 6. Mai 2012 findet in Czestochowa (Tschenstochau) die 22. Auflage des Festivals „Gaude Mater“ statt. Sakrale Musik erklingt in dieser Zeit im Paulinerkloster auf dem Berg Jasna Gora und im Stadtzentrum. Das Eröffnungskonzert ist dem 80. Geburtstag des polnischen Komponisten Wojciech Kilar gewidmet, an den auch eine Fotausstellung erinnert. Zu den Mitwirkenden des Festivals gehören die „Cosmic Voices of Bulgaria“ sowie die Akademie für Alte Musik aus Berlin. Vorgestellt werden eigens für das Festival komponierte Arbeiten. Dem Festival vorgeschaltet sind Ethno-Nächte vom 28. bis 30. April, die der Musik und Kultur von Ägypten, der Samen und von Katalonien gewidmet sind.
www.gaudemater.pl

Bier-Fest in Breslau
Hunderte Sorten Bier aus Polen, Tschechien und anderen Ländern können Besucher des 3. Festivals des guten Bieres in Wroclaw (Breslau) kosten. Für die Besucher gibt es auch einen Brau-Workshop, Ausstellungen rund um das Thema Bier sowie Konzerte. Das Bier-Festival findet vom 11. bis 13. Mai im Kulturzentrum „Zamek” unweit des neuen Städtischen Stadions statt.
www.festiwaldobregopiwa.pl

Klangexperimente in der alten Brauerei
Asymmetrie ist der Name und das Konzept eines Festivals für Alternative Musik in Wroclaw (Breslau), das den Besuchern ungewöhnliche Klangexperimente verspricht. Electro trifft hier auf Jazz, Metal auf Klassik oder Rap. Die Bandbreite ist groß , und so können Liebhaber extravaganter Töne an drei Tagen eine Reise durch die Avantgardeszene der Alternativen Musik antreten. Mit von der Partie sind vom 3. bis 5. Mai die britische Post- Punk-Legende Killing Joke und die US-amerikanische Stoned-Rock-Band Sleep. Auf drei Bühnen der ehemaligen Städtischen Brauerei werden gut 40 Künstler und Bands aus der ganzen Welt auftreten. Mit Killing Joke konnten die Veranstalter einen der ganz großen Post-Punk- und Industrialacts gewinnen. Mit ihren harten Sounds und Themen war die Gruppe um Frontmann Jaz Coleman stilbildend für ganze Generationen von Musikern wie beispielsweise Nirvana, Faith No More oder auch Rammstein. Multitalent Coleman arbeitet darüber hinaus als Komponist und Dirigent mit namhaften internationalen Symphonieorchestern zusammen.
www.asymmetryfestival.pl

Chöre treffen sich in Sopot
Chöre aus aller Welt werden zum 8. Festival Mundus Cantat im polnischen Seebad Sopot (Zoppot) erwartet. Das Treffen findet vom 16. bis 21. Mai 2012 statt. Die Musikrichtungen reichen von sakraler Musik bis Jazz.
www.munduscantat.sopot.pl

Frühling im Hause Hauptmann
Anlässlich des 150. Geburtstages des Literatur-Nobelpreisträgers Gerhart Hauptmann findet in dessen früherem Wohnhaus in Jagniatkow (Agnetendorf) in Niederschlesien eine Reihe von Freilichtveranstaltungen unter dem Motto „Frühling bei Gerhart Hauptmann” statt. Geplant sind Theater- und Musikaufführungen von regionalen Gruppen. Am 12. Mai soll es Wanderkino unter freiem Himmel im Garten von Haus Wiesenstein geben. Gezeigt werden Stummfilme mit den Hauptmann-Stücken „Die Weber” und „Rose Bernd”. Am gleichen Tag wird die Ausstellung „Gerhart Hauptmann und der Film” eröffnet.
www.muzeum-dgh.pl

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1454 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".