Reiseland Polen: Positive Jahresbilanz 2015 für Polen

Polen bei der ITB

Polen bei der ITB, Pressefoto ITB

“Der positive Trend in Polens Tourismusbranche setzte sich auch 2015 fort.” Das betonte Pawe? Lewandowski, der Direktor des Polnischen Fremdenverkehrsamtes in Deutschland, zum Auftakt der Tourismusmesse ITB Berlin. Durch Großereignisse wie das Kulturhauptstadtjahr in Wroclaw (Breslau) und den Weltjugendtag der katholischen Kirche in Krakow (Krakau) sei auch für 2016 mit weiter wachsenden Touristenzahlen zu rechnen.

Nach Angaben des polnischen Statistikamtes sei die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste in registrierten Unterkünften mit mindestens zehn Betten in den ersten elf Monaten 2015 um 5,6 Prozent gestiegen, die der deutschen Gäste um 5,4 Prozent. Rechne man diese Zahlen hoch auf alle Touristen, so ergebe sich für 2015 eine Gesamtzahl von etwa 17,3 Millionen ausländischen Gästen gegenüber 16,4 Millionen im Jahr zuvor. Die Zahl der deutschen Besucher mit mindestens einer Übernachtung stieg danach von knapp 5,7 auf rund sechs Millionen. Der Anteil der Deutschen an der Gesamtzahl der ausländischen Besucher liegt relativ stabil bei rund 35 Prozent. Um rund ein Drittel ging die Zahl der russischen Gäste 2015 zurück, während aus Ländern wie Schweden, Norwegen, Großbritannien oder Irland ein zweistelliges Wachstum zu verzeichnen war.

Lewandowski zeigte sich optimistisch, dass der positive Trend anhalten wird. Das liegt vor allem an zwei touristischen Großereignissen, dem Kulturhauptstadtjahr in Breslau und dem Weltjugendtag in Krakau. Breslau präsentiert sich 2016 als Kulturhauptstadt Europas und erwartet zu den rund 1.000 Veranstaltungen etwa sechs Millionen Besucher aus dem In- und Ausland. Zum Weltjugendtreffen der katholischen Kirche in Krakau werden vom 26. bis 31. Juli rund zwei Millionen Besucher aus aller Welt erwartet.

Positive Impulse für den Tourismus zwischen Deutschland und Polen erhofft sich Lewandowski auch durch die Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag des Deutsch-Polnischen Nachbarschaftsvertrages in diesem Jahr. Zahlreiche Veranstaltungen in beiden Ländern stehen im Zeichen dieses Jubiläums.

Auf der ITB Berlin präsentierten sich Polens Regionen, Städte und Reiseveranstalter mit neuen Angebot. Auf starkes Interesse bei Fachbesuchern und breitem Publikum stieß dabei der neue Radweg “Green Velo”, der auf 2.000 Kilometern Länge durch Polens grünen Osten führt. Stark umlagert waren unter anderem die Stände von Lubuskie (Lebuser Land), wo heimischer Wein präsentiert wurde, sowie von Poznan (Posen), wo es die ganze Zeit über nach frischgebackenen Martinshörnchen duftete.

Quelle: Polnisches Fremdenverkehrsamt Berlin

 

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1459 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".