Silvester 2014 in Polen: Die schönsten und außergewöhnlichsten Events und Feiern

Silvester auf Schloss Wojanów in Polen, Foto: Hotel Wojanów

Silvester auf Schloss Wojanów in Polen,

Die Polen feiern gern. Vor allem in der Silvesternacht sind die Polen kaum zu halten. Ob im Kreis der Familie, beim Opernball oder unter freiem Himmel beim Massenevent – der Jahreswechsel muss gefeiert werden. Immer ein Publikumsmagnet sind die die offiziellen Partys in den polnischen Städten. Doch darf es in Polen gern auch einmal ein neues Event sein. Neue Angebote sind sowohl den Polen, als auch Touristen lieb. Außergewöhnliche Silvesterfeiern sind gefragt, am Strand, auf Skiern, als Partys im Zug, auf dem Schiff oder tief unter der Erde sind stark im Kommen begriffenen Silvestertrends in Polen.

Hier eine Liste der Top-Events zur Silvesternacht in Polen:

Wroclaw (Breslau), die Kulturhauptstadt 2016, veranstaltet zum Jahreswechsel eine musikalische Europa-Reise. Auf dem Altstadtmarkt sind Silvestergäste dazu eingeladen, bei Flamenco-, Sirtaki- oder Balkanrhythmen mitzutanzen. Mit von der Partie sind Ex-Modern Talking-Star Thomas Anders und der italienische Sänger Drupi sowie polnische Stars wie Donatan & Cleo, der Reggaemusiker Mesajah oder die Schauspielerin und Sängerin Natasza Urbanska.
www.wroclaw.pl

Die Hafenstadt Szczecin (Stettin) bittet zum Tanz in den Stadtpark Jasne Blonia (Quistorpaue). Neben dem slowakischen Dancehall-Projekt Papajam werden DJ Nicco aus Los Angeles und der Kölner DJ Crew 7 mit viel Multimediaunterstützung für Stimmung sorgen.
www.szczecin.eu

Kraków (Krakau) veranstaltet gemeinsam mit dem Fernsehsender TVN eine Silvesterparty auf dem Rynek (Marktplatz) der historischen Altstadt. Wie im vergangenen Jahr wird es kein Höhenfeuerwerk, dafür aber ein Feuerwerk an Musik- und Showdarbietungen auf der Bühne geben. Mit Kayah, Zakopower und Maciej Malenczuk setzen die Organisatoren auf bekannte polnische Stars.
www.sylwester.krakow.pl

Wer die Jahreswende an der polnischen Ostseeküste verbringt, hat in der „Trójmiasto“, der Dreistadt, die Qual der Wahl. Auf dem Targ Weglowy (Kohlenmarkt) findet die offizielle Silvesterparty von Gdansk (Danzig) statt. Das musikalische Programm bestreiten mit den Newcomern Kreuzberg und den Altstars von Kombi zwei polnische Bands. Pünktlich um Null Uhr wird mit einem 13-minütigen Höhenfeuerwerk das Neue Jahr begrüßt. Farbenprächtig wird es auch bei der Silvesterparty im Klub Atelier im Seebad Sopot (Zoppot) zugehen. Am 31. Dezember stehen die Zeichen dort voll auf Bollywood. Auf den zentralen Skwer Kosciuszki lädt die Hafenstadt Gdynia (Gdingen) gemeinsam mit dem Fernsehsender Polsat ein. Auf der Bühne in Form eines Schiffes starten die Künstler zu einer musikalischen Reise um die Welt. Das Publikum kann neben zahlreichen polnischen Vertretern des Showbusiness auch das niederländische Dance-Projekt Loona oder den Deutsch-Italiener Stefano Terrazino erleben.
www.gdansk4u.pl www.klubatelier.pl www.gdynia.pl

Silvester einmal anders erleben können die Gäste des Vereins der Eisenbahnfreunde Kraków. Ihrem Hobby gemäß haben die Aktivisten die Neujahrsparty kurzerhand auf die Schiene verlegt. Eine Sonderfahrt geht von der Weichselmetropole Kraków in die Winterhauptstadt Zakopane in der Tatra und zurück. Gäste fahren für 180 Zloty (ca. 43 Euro) mit einer gecharterten Regionalbahn. Discowagen mit DJ, Buffet und Getränke sowie ein Glas Sekt zum Anstoßen sind im Preis inbegriffen.
www.smk.rail.pl

Besonderen Nervenkitzel können Gäste beim Silvesterball unter Tage erleben. „Salt & Samba“ ist das Motto des Balls im Salzbergwerk von Wieliczka. In einer Tiefe von 125 Metern sorgen Cover Lover und DJ Dr. Beat mit brasilianischen Rhythmen für heiße Partystimmung. Auch das Menü ist ganz auf Lateinamerika eingestellt. Ganze 250 Meter unter die Erde geht es im unweit gelegenen Salzbergwerk von Bochnia. Gäste können sich dort auf Livemusik, ein ausgewähltes Menü und eine rund 300 Quadratmeter große Tanzfläche in der faszinierenden Atmosphäre einer Salzkammer freuen. Beide zum UNESCO-Welterbe gehörenden Schaubergwerke bieten auch Übernachtungsmöglichkeiten an.
www.kopalnia.pl www.kopalnia-bochnia.pl

Ein Erlebnis der besonderen Art bietet Polferries. Das Fährunternehmen lädt am 31. Dezember in Swinoujscie (Swinemünde) zum Silvesterball auf die Ostseefähre Wawel ein. Red & Black lautet das Thema der Veranstaltung, die in die Welt des Pariser Moulin Rouge entführen will. Neben Live-Musik und DJ wartet auf Gäste ein Buffet mit warmen und kalten Speisen sowie Getränken. Im Preis von 470 Zloty (ca. 113 Euro) ist die Unterkunft in einer Zweier-Kabine sowie das Neujahrsfrühstück inbegriffen.
www.polferries.de

Zu einem Dauerbrenner hat sich die Silvesterparty am Strand des Ferienorts Leba (Leba) entwickelt. Bereits zum achten Mal werden in diesem Jahr einige Tausend junge Leute zum Silvester Party Camp erwartet. Vom 30. Dezember bis zum 2. Januar können Besucher dort täglich bis zum Umfallen zu den Sets bekannter polnischer DJs tanzen. Sportanimationen, Wettbewerbe und Karaoke-Events ergänzen das Programm. Die Preise inklusive drei Übernachtungen beginnen bei 349 Zloty für zwei Tage, umgerechnet rund 83 Euro pro Person.
www.studenckisylwester.pl

Über Brigitte Jaeger-Dabek 1448 Artikel
Brigitte Jäger-Dabek kennt Polen seit vielen Jahren und ist als freie Journalistin Polen-Expertin. Sie ist Autorin des preisgekrönten Buchs "Länderporträt Polen".